Wilstorf

Fußgänger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Der Mann war zwischen zwei parkenden Autos auf die Straße gelaufen. Ein Autofahrer konnte seinen Wagen nicht mehr bremsen.

Hamburg.  Im Stadtteil Wilstorf ist ein Fußgänger beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Der 55-Jährige sei am Freitagabend zwischen zwei parkenden Fahrzeugen auf die Straße getreten und deshalb zu spät von dem Autofahrer gesehen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Fußgänger wurde zwar nur vom Seitenspiegel des Autos gerammt, stürzte dabei jedoch so unglücklich, dass er sich schwere Kopfverletzungen zuzog.