Buxtehude. Bundesligafrauen gewinnen vor 879 Fans mit 37:24 gegen Union Halle-Neustadt. Verletzungssorgen um Lakenmacher, Schönefeld und Winterberg.

„Die Fans kommen zurück“, sagte Peter Prior nach dem 37:24 (20:12) der Bundesliga-Handballerinnen des Buxtehuder SV gegen den SV Union Halle Neustadt. Erfreut war der Marketing-Geschäftsführer über den Zuschauerzuspruch ebenso wie über den Kantersieg. Es war der erste Sieg in der Frauen-Bundesliga nach mehr als zwei Monaten und damit das Ende einer längeren Durststrecke.