Gerätturnen

In Buchholz ist die Bundesliga-Euphorie ausgebrochen

| Lesedauer: 4 Minuten
Markus Steinbrück
Die Gerätturnerinnen des TSV Buchholz 08 starten in der Saison 2021 der Deutschen Turn-Liga (DTL) erstmals in der Regionalliga. Die Vorfreude bei den acht Frauen ist groß

Die Gerätturnerinnen des TSV Buchholz 08 starten in der Saison 2021 der Deutschen Turn-Liga (DTL) erstmals in der Regionalliga. Die Vorfreude bei den acht Frauen ist groß

Foto: Matthias Büttner / TSV Buchholz 08

17 Turnerinnen und Turner von Buchholz 08 starten in der Saison 2021 in der Deutschen Turn-Liga – ein Mannschaftswettbewerb.

Buchholz.  Mit einem großen Kontingent von 17 Turnern und Turnerinnen ist der TSV Buchholz 08 in der Saison 2021 in der Deutschen Turn-Liga (DTL) vertreten. Reza Abbasian, 30, ist in der 1. Turn-Bundesliga der „Cheftaktiker“ in der Niedersachsenauswahl des TuS Vinnhorst und Daniel Charcenko, 22, möchte als neuer Deutscher Mehrkampfmeister auch in der Bundesliga für wichtige Punkte an den sechs olympischen Geräten sorgen. Die beiden Buchholzer wollen gemeinsam mit ihren Teamkameraden angreifen und in der 1. Turn-Bundesliga für Furore sorgen. Erstmals möchten sie ein gewichtiges Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden und könnten für eine große Überraschung unter den etablierten Vereinen sorgen.

Drittligariege hat schon zwei Siege und eine Niederlage

Zu den Leistungsträgern in der Auswahl des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) – die zweite Mannschaft des TuS Vinnhorst tritt in der 3. Bundesliga an – gehören Alexander Witte, Laurids Maas, Pablo Broszio und Youngster Gregory Keck. Für die männlichen 08-Akteure sollte der Klassenerhalt im ersten Jahr der 3. Bundesliga kein Problem sein, das Team möchte sich einen Platz im Mittelfeld sichern.

Der Drittligist aus Niedersachsen hat bereits drei von sieben Wettkampftagen absolviert und mit zwei Siegen (gegen TV Weißkirchen und TG Pfalz) und einer Niederlage (gegen die KTV Obere Lahn) einen guten Start erwischt. Die Buchholzer liegen mit dem niedersächsischen Team derzeit auf dem vierten Platz von acht Mannschaften in der Nord-Staffel. An diesem Sonnabend, 2. Oktober, ist die drittplatzierte TSG Sulzbach im Sportzentrum Vinnhorst in Hannover zu Gast.

Premiere für die Buchholzer Frauen in der Regionalliga

Mit großer Euphorie starten auch die Turnerinnen des TSV Buchholz 08 mit Mannschaftsführerin Maria Heitmann, Leona Braukmeier, Marilena Just, Sarah Kleinknecht, Jil-Sophie Eckert, Greta Pauline Günther, Chantal Schneider, Virgenie ten Voorde, Maike Rössler, Lucie Gerbrecht und Daria Hofmann bald in ihre Saison in der Frauen-Regionalliga Nord. Nach ihren Sieg beim Aufstiegsfinale in Bayern vertreten die 08-Damen den Landkreis Harburg und die Stadt Buchholz nun auf der großen DTL-Bühne.

Die Turnerinnen des TSV Buchholz 08 starten zum ersten Mal in der Regionalliga und möchten vor allem Wettkampferfahrung sammeln. Das Team möchte sich gern einen Platz unter den Top-5 von insgesamt acht Vereinen erturnen. Mit sauberen und stabilen Übungen – und auch etwas Glück – könnte vielleicht sogar der Sprung auf das Treppchen gelingen. Saisonauftakt ist am kommenden Sonntag, 3. Oktober, in Mannheim.

Auswärtssieg für Erstligaherren, unter anderem gegen Andreas Toba

Unterdessen ist die erste Riege des TuS Vinnhorst mit einem beachtlichen Auswärtssieg in die Saison 2021 der 1. Bundesliga gestartet. Zum Kader gehören auch die Buchholzer Spitzenturner Reza Abbasian, Daniel Charcenko und Pablo Broszio. Der 18 Jahre alte Broszio ist sowohl für die erste als auch die zweite Mannschaft der Hannoveraner startberechtigt. Mit dem Vorjahresdritten TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau hatten die Niedersachsen gleich am ersten Wettkampftag einen harten Brocken zu knacken. Identische Zielsetzung der Kontrahenten: Beide Teams wollen in diesem Jahr ins Finale! Gegen die starken Gastgeber aus Baden-Württemberg, unter anderem mit Andreas Toba und Olympiasieger Artur Dalaloyan aus Russland, gelang ein Auftakt nach Maß.

„In einem spannenden Duell überzeugte unser Erstligateam mit einer souveränen und kämpferischen Mannschaftsleistung auf der ganzen Linie“, sagte Trainer Bernward Bade von Buchholz 08. Nach einem Zwischenstand von 6:6-Gerätepunkten (Siege für Vinnhorst am Pauschenpferd, Ringen und Barren; Niederlagen am Boden, Sprung und Reck) gewann der TuS Vinnhorst den Bundesligaauftakt letztendlich beim leicht favorisierten Gegner mit 29:22.

Kiehn Group Lüneburg Buchholz stellt zwei Frauen-Mannschaften

Ebenso wie die eigene zweite Vertretung geht auch die erste an diesem Sonnabend, 2. Oktober, in der heimischen Sporthalle Vinnhorst an die sechs olympischen Geräte. Gegner am zweiten Wettkampftag ist die StTV Singen, die zum Auftakt eine klare 18:60-Niederlage bei der TG Saar kassierte.

Im weiblichen Bereich sind weitere Athletinnen aus der Region in den oberen Klassen der Deutschen-Turn-Liga vertreten. Das Turn-Team Kiehn Group Lüneburg-Buchholz startet mit der ersten Mannschaft in der 2. Bundesliga Nord und der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Nord. Hinter der Ortsbezeichnung Buchholz verbirgt sich an dieser Stelle der Verein Blau-Weiss Buchholz.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport