Rekord-Bauzeit: HTB weiht neue Tennishalle ein

Frank Michaelis, Tennisabteilungsleiter HTB und Michael Armbrecht, Präsident des HTB, nehmen die neue Tennishalle in Betrieb.

Frank Michaelis, Tennisabteilungsleiter HTB und Michael Armbrecht, Präsident des HTB, nehmen die neue Tennishalle in Betrieb.

Foto: HTB / HA

Halle entstand auf dem Dach der neuen Vereins-Kita. Firma brauchte nur 65 Tage zur Errichtung des Bauwerkes.

Harburg . Der HTB hat den Neubau seiner neuen Doppelfeldtennishalle in Rekordzeit fertiggestellt. Nur 65 Tage nach Fertigstellung der Betondecke wurde die Konstruktion durch die Hallenbauprofis der Firma „ AIS Hallenbau Management“ errichtet – auf der neue Kindertagesstätte des Vereins. Frank Michaelis, Abteilungsleiter Tennis: „Das ist ein großer Schritt für die Tennisabteilung, um zukünftig Angebote auf höchstem Niveau für die Mitglieder machen zu können.“

Die Halle bietet viele Vorzüge. Der blaue in Hamburg einzigartige Hartbodenplatz wurde auf einen Schwingboden aufgespritzt, hat ähnliche Eigenschaften wie ein Sandplatz und ist so sehr gelenkschonend. Die LED-Tennishallenbeleuchtung leuchtet den Platz gleichmäßig und vor allem blendfrei aus. In Corona-Zeiten ist die auch die vorhandene Lüftung ein wichtiger Gesichtspunkt.

Durch das blendfreie Glaskuppeldach kommt nicht nur ausreichend Tageslicht in die Tennishalle, sondern es kann zusätzlich zur Belüftung geöffnet werden. Der Zugang zur neuen Halle ist auch über die Gastronomie des Vereins über kurzem Weg möglich. Man kann wie gehabt den Tennisbetrieb aus der Gastro durch die Glasscheiben verfolgen und wer nicht genug sieht, kann auf TV-Bildschirmen live das Tennisspiel per Videokamera von oben beobachten.