Harburg
Ehrungen

Amy Gilmour und Reza Abbasian sind Sportler des Jahres

Sportler des Jahres: Reza Abbasian (29), der Deutsche Meister im Deutschen Achtkampf der Männer.

Sportler des Jahres: Reza Abbasian (29), der Deutsche Meister im Deutschen Achtkampf der Männer.

Foto: Matthias Büttner / TSV Buchholz 08

Bei einer Sportgala in der Nordheidehalle kürte Buchholz 08 auch die Mannschaft und das Ehrenamt des Jahres.

Buchholz.  Kaum noch freie Plätze gab es in der Nordheidehalle, als der TSV Buchholz 08 jetzt zum sechsten Mal zur Sportgala einlud. Die Zuschauer konnten das Jahr 2019 aus sportlicher Sicht Revue passieren lassen und sich zusammen mit den Sportlerinnen und Sportlern über interessante Darbietungen freuen.

Ehemaliger und aktueller Vorsitzender moderieren die Show

Höhepunkt der Gala war die Bekanntgabe der Sportlerin, des Sportlers, der Mannschaft und des Ehrenamts des Jahres. Der ehemalige Erste Vorsitzende Lothar Hillmann und der aktuelle kommissarische Vorsitzende Holger Petruschke führten als Moderatoren-Duo durch den Abend. Sie verkündeten, dass Amy Gilmour aus der Tennis-Abteilung zur Sportlerin des Jahres, Reza Abbasian aus der Kunstturn-Abteilung zum Sportler des Jahres und die Landesligamannschaft der Kunstturn-Damen zur Mannschaft des Jahres gewählt wurden.

Reza Abbasian turnt für den TuS Vinnhorst in der 1. Bundesliga und wurde 2019 Deutscher Meister im Deutschen Achtkampf. Angesichts von jeweils vier Disziplinen Leichtathletik und Turnen ist in diesem Wettkampf besonders große sportliche Vielfalt erforderlich. Den weiblichen Kunstturnerinnen war der Aufstieg in die Regionalliga Nord gelungen. Insgesamt wurden bei der Sportgala etwa 150 Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene mit Präsenten ausgezeichnet.

Andrea Breustedt und Angela Lüddeke organisierten zum letzten Mal

Die Auszeichnung „Ehrenamt des Jahres“ ging an das Organisationsteam um Andrea Breustedt und Angela Lüddeke, die zum sechsten und letzten Mal die Sportgala des TSV Buchholz 08 organisierten. Zum Programm gehörten Vorführungen aus den Abteilungen Boxen, Handball, Fußball, Kunstturnen, Tanzen, Trendsport, Hockey sowie Fitness- und Gesundheitssport.