Harburg
Fussball

FC Süderelbe nimmt Südkoreaner unter Vertrag

Trainer Timucin Gürsan (links) begrüßt den Südkoreaner Kyung Ho Song beim FC Süderelbe.

Trainer Timucin Gürsan (links) begrüßt den Südkoreaner Kyung Ho Song beim FC Süderelbe.

Foto: FC Süderelbe

Der 21 Jahre alte Kyung Ho Song wechselt vom Regionalliga-Absteiger Egestorf-Langreder zum Hamburger Oberligisten.

Neugraben.  Die Fußballer des FC Süderelbe haben sich für die verbleibenden 13 Saisonspiele in der Oberliga Hamburg noch einmal verstärkt. Kurz vor dem Ende des Winter-Transferfensters hat der Club den Südkoreaner Kyung Ho Song unter Vertrag genommen.

Der 21 Jahre alte und 1,75 Meter große Fußballer wechselt vom Regionalliga-Absteiger Germania Egestorf-Langreder aus dem niedersächsischen Barsinghausen nach Neugraben.

Song soll die vakante Position auf den Außenbahnen einnehmen

„Song hat in den Trainingseinheiten einen positiven Eindruck hinterlassen. Diesen Eindruck konnte er in den Testspielen bestätigen. Er soll die vakante Position auf den Außenbahnen besetzen“, sagte FCS-Trainer Timucin Gürsan. Das erste Oberligaspiel des neuen Jahres bestreitet der FC Süderelbe am kommenden Freitag, 14. Februar. Von 20 Uhr an stellt sich das Spitzenteam des HSV Barmbek-Uhlenhorst (BU) auf dem Kunstrasen am Kiesbarg vor.

Das Saisonziel der Gastgeber sei unverändert der Klassenerhalt, heißt es in einer Pressemitteilung. Das sollte machbar sein, denn derzeit hat der Tabellenzehnte zehn Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.