Harburg
Hallenfussball

Harburger TB wird erst im Finale gestoppt

Im Finale versuchte der Harburger TB, hier Sedat Arslan (links) gegen Nico Finke aus Heeslingen, alles, den Rückstand noch auszugleichen. Es blieb aber beim Versuch.

Im Finale versuchte der Harburger TB, hier Sedat Arslan (links) gegen Nico Finke aus Heeslingen, alles, den Rückstand noch auszugleichen. Es blieb aber beim Versuch.

Foto: Karsten Schaar

Der Landesligist verliert das Endspiel beim Sparkassen-Masters des FC Rosengarten mit 0:2 gegen Bezirksligist Heeslingen.

Nenndorf.  Als letzte Mannschaft in das Teilnehmerfeld gerutscht, schlugen sich die Kreisligafußballer des SV Grün-Weiss Harburg beim 3. Sparkassen-Masters des FC Rosengarten gut und schafften es bis in das Viertelfinale. Nach der 0:1-Niederlage gegen den Landesligisten Harburger TB war das Hallenfußballturnier für sie aber zu Ende, für das sich die Grün-Weißen am Vorabend als Gewinner des Qualifikationsturniers einen Startplatz erspielt hatten. Pokal und Siegprämie sackte ein anderer Turnierneuling ein. Die Bezirksliga-Fußballer des Heeslinger SC aus dem Landkreis Rotenburg setzten sich im Endspiel mit 2:0 gegen den Harburger TB durch.

Grün-Weiss Harburg spielt an drei Tagen hintereinander

„Einige von uns sind total müde. Das Vorturnier dauerte gestern fast bis Mitternacht“, sagte Saif Zitouni, der bei Grün-Weiss Harburg als Coach anstelle von Trainer Helge Jalass fungierte, der sich wegen eines vor einem halben Jahr erlittenen Beinbruchs noch Schonung auferlegt hat. „Zum Glück haben wir einen breiten Kader von fast 30 Spielern“, so Zitouni weiter, „und wir spielen auch lieber als zu trainieren.“ Der Beweis: Am Sonntag stand bereits das erste von sieben Vorbereitungsspielen auf dem Programm – für viele Grün-Weiß-Kicker der dritte Belastungstag in Folge.

Als Tabellendritter der Kreisliga 1 beträgt der Abstand von Grün-Weiß Harburg zum souveränen Tabellenführer Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft 14 Punkte. „Das ist zwar kaum noch aufzuholen, aber auch als Tabellenzweiter haben wir noch eine theoretische Chance, aufzusteigen“, sagte Zitouni. Der Rückstand auf den Zweitplatzierten Zonguldakspor beträgt nur drei Zähler.

Franz Hasselbring und Marius Landowski kehren nach Maschen zurück

Trainer Mustafa Zulfic (VfL Maschen) erhofft sich für die Rückserie in der Bezirksliga zwei neuen Schwung durch zwei Rückkehrer von Buchholz 08, Franz Hasselbring und Marius Landowski. „Bei uns herrschte im Angriff zuletzt tote Hose. Das soll sich jetzt ändern. Wir wollen mehr als Tabellenplatz sieben“, sagte Zulfic. Seine Hoffnungen auf eine Aufholjagd des VfL Maschen in der Rückserie scheinen berechtigt, wie die 19 Turniertore in Nenndorf – vier gegen den Buchholzer FC, sechs gegen Heeslingen, fünf gegen GW Harburg und vier gegen TSV Winsen – in den Gruppenspielen beim Sparkassen-Masters unterstreichen. Aber auch für Maschen war im Viertelfinale nach einem 0:2 gegen die SG Estetal Schluss.

Turnierausrichter FC Rosengarten scheiterte ebenfalls in der Runde der letzten Acht, mit 1:3 an Heeslingen. Manager Fabian Bartels sieht den Verein gut aufgestellt. „Unsere erste und zweite Mannschaft trainieren seit dieser Saison zusammen und die Spieltermine sind aufeinander abgestimmt. Das hat bereits einen positiven Effekt bewirkt“, erzählte er.

Gastgeber FC Rosengarten spielt in der Kreisliga eine gute Saison

Was vor allem für die Erste Herren gilt, die in der Kreisliga Harburg als Sechster eine gute Rolle spielt und im Kreispokal das Halbfinale erreicht hat. Am Ostermontag auf eigener Anlage will Rosengarten gegen die SG Estetal ins Endspiel einziehen. Die Zweite dagegen kämpft in der 1. Kreisklasse gegen den Abstieg.

Bis ins Endspiel drangen beim Hallenmasters die Fußballer vom Harburger TB vor, die immer noch nicht wissen, mit welchem Trainer sie in die Landesliga-Rückserie gehen. Dafür machten sie sich schon während der Gruppenphase Gedanken darüber, wie sie die Siegprämie am besten „auf den Kopf hauen“ könnten. „Essen gehen“, war einer der Vorschläge. Dafür dürfte auch die Prämie für den Zweiten reichen.