Fussball

Zwei Frauenfußballturniere beim Buchholzer FC

Glücksfeen unter sich. Alicia Melina Kummer (l.) und Mailin Petersen (r.) zogen abwechselnd die Lose für die vier Vorrundengruppen.

Glücksfeen unter sich. Alicia Melina Kummer (l.) und Mailin Petersen (r.) zogen abwechselnd die Lose für die vier Vorrundengruppen.

Foto: Markus Steinbrück / HA

Insgesamt 32 Mannschaften spielen am Sonnabend und Sonntag beim Mini-Masters und Damen-Masters in den Hallen am Kattenberge.

Buchholz.  Die Termine hat sie sich dick im Kalender eingetragen. Boxweltmeisterin Alicia Melina Kummer wird an diesem Sonnabend und Sonntag bei den Frauenfußballturnieren in den Sporthallen Am Kattenberge vorbeischauen. Der Buchholzer FC veranstaltet mit Unterstützung der Volksbank Lüneburger Heide zwei Turniere. Beim 4. Mini-Damen-Masters sind am Sonnabend, 11 bis 17.30 Uhr, 16 Mannschaften bis zur Bezirksliga dabei. Höherklassiger wird es am Sonntag, 10.30 bis 18 Uhr, beim 14. Volksbank-Damen-Masters mit zahlreichen Oberligisten und einigen Regionalligavereinen.

Alexa von Bargen vertraute auf die Expertise des HSV-Trainers

„Frauen-Randsportarten unter sich“, witzelte Kummer bei der Gruppenauslosung in der Volksbank-Filiale in Buchholz, bei der die vierfache Weltmeisterin im Wechsel mit Nachwuchsfußballerin Mailin Petersen als Glücksfee fungierte. „Wenn ich etwas für Buchholz und unsere Sportarten tun kann, setze ich mich gern dafür ein“, erklärte sie ihre Motivation. Alexa von Bargen, Obfrau für Frauen- und Mädchenfußball beim BFC, hatte im Vorfeld extra mit Trainer Christian Kroll vom Hamburger SV telefoniert, um eine möglichst gerechte Verteilung der Favoriten auf die vier Vorrundengruppen zu erreichen.

Die Gruppenköpfe bilden demnach der Titelverteidiger MTV Barum, Regionalliga-Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg, die Gastgeberinnen vom Buchholzer FC und der bestplatzierte Oberligist TSV Bemerode. Der MTV Barum aus dem Kreis Uelzen, derzeit Tabellenneunter der niedersächsischen Oberliga-Ost-Staffel, hat das Damen-Masters in den vergangenen beiden Jahren gewonnen.

Oberligist MTV Barum gewann die Turniere 2018 und 2019

Erneut geht es um den 70 Zentimeter hohen Siegerpokal, der an die Champions-League-Trophäe erinnert. Unter den 16 Mannschaften, die am Sonntag nach dem Turniersieg streben, sind mit dem Harburger TB und Werder Bremen auch zwei Vereine aus der B-Juniorinnen-Bundesliga.

Volksbank-Damen-Masters am Sonntag, Gruppe A: TSV Bemerode, SV Eintracht Lüneburg, Eimsbütteler TV, Hamburger SV; Gruppe B: SV Henstedt-Ulzburg, Hannover 96 (U23), Bramfelder SV, Werder Bremen (U17); Gruppe C: Buchholzer FC, FC Pfeil Broistedt, SC Victoria Hamburg, Hannover 96 (U17); Gruppe D: MTV Barum, Grün-Weiss Hildesheim, ATS Buntentor Bremen, Harburger TB (U17)