Harburg
Fussball

Ex-Nationalspieler gratuliert der JSG Ramelsloh/Maschen

Das Siegerteam der JSG Ramelsloh/Maschen mit dem ehemaligen Nationalspieler Jens Nowotny und Rolf Wellbrock (EWE).

Das Siegerteam der JSG Ramelsloh/Maschen mit dem ehemaligen Nationalspieler Jens Nowotny und Rolf Wellbrock (EWE).

Foto: Matthias Hornung / EWE AG

Jens Nowotny ist Turnierpate für den EWE-Wintercup. E-Junioren aus Seevetal gewinnen Vorrundenturnier vor FC Rosengarten und Eintracht Hittfeld.

Seevetal.  Dreifacher Erfolg für die Nachwuchsfußballer aus dem Landkreis Harburg beim . Die E-Junioren der JSG Ramelsloh/Maschen gewannen das Vorrundenturnier der Geschäftsregion Bremervörde/Seevetal in Oerel (Kreis Rotenburg). Im Finale gab es einen 2:1-Erfolg nach Neunmeterschießen gegen den FC Rosengarten. Damit haben sich sie Seevetaler für das Endturnier qualifiziert, das am 1. März in der Oldenburger EWE-Arena ausgetragen wird.

Sonderpreise für Keeper Fabian Marx und Spieler Tjark Rebitsch

Neben dem Siegerteam lösten auch der unterlegene Finalist FC Rosengarten und TSV Eintracht Hittfeld als Gewinner des Spiels um Platz drei ein Ticket für das Saisonhighlight. Auch die anderen Vereine durften sich als Gewinner fühlen. Alle zwölf Mannschaften erhielten einen Pokal sowie Medaillen für jeden einzelnen Spieler. Individuelle Sonderpreise gingen an den besten Torhüter Fabian Marx (TSV Eintracht Hittfeld) und den besten Spieler Tjark Rebitsch (JSG Ramelsloh/Maschen).

Für Abwechslung zwischen den Partien sorgte die EWE-Erlebniswelt und die Autogrammstunde mit dem Turnierpaten Jens Nowotny. Der ehemalige Bundesligaprofi und 48-fache Nationalspieler stand den vielen Kindern auch für Fotowünsche zur Verfügung.

Ex-Profi Nowotny gab Autogramme und machte Selfies

Hoffnungen auf eine Teilnahme am Endturnier des Wintercups dürfen sich auch noch die jungen Fußballer der JSG Altes Land machen. Als Verlierer des Spiels um Platz drei nehmen sie an einer Sonderverlosung teil. Aus allen viertplatzierten Teams der fünf Qualifikationsturniere wird ein Teilnehmer per Los ermittelt.