Harburg
Handball

Nachwuchs trainiert mit Handballstars

Lone Fischer (rechts), Bundesliga-Handballerin des Buxtehuder SV, mit dem Handball-Nachwuchs und Trainern der HG Winsen.

Lone Fischer (rechts), Bundesliga-Handballerin des Buxtehuder SV, mit dem Handball-Nachwuchs und Trainern der HG Winsen.

Foto: Sparkasse Harburg-Buxtehude

Die Weltmeisterschaftspause ist für Erstligaspielerinnen die Gelegenheit, ihre Erfahrungen an Kinder und Jugendliche weiterzugeben.

Winsen/Buxtehude.  Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen hat bei der Weltmeisterschaft in Japan den Einzug in die Hauptrunde vorzeitig perfekt gemacht. Das 26:25 am Dienstag gegen Dänemark war der dritte Sieg im dritten Vorrundenspiel. Das Minimalziel der Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener ist das Erreichen eines Qualifikationsturniers für die Olympischen Spiele 2020, die ebenfalls in Japan ausgetragen werden.

Während die DHB-Auswahl im Land der aufgehenden Sonne aktiv ist, ruht der Spielbetrieb in der Frauen-Bundesliga bis 26. Dezember. Am zweiten Weihnachtstag geht es zum Beispiel für den Buxtehuder SV mit dem Auswärtsspiel bei der SG BBM Bietigheim weiter.

In der Bundesliga geht es am zweiten Weihnachtstag weiter

Bis dahin haben die Spielerinnen Gelegenheit, sich um andere Dinge als tägliches Training zu kümmern. Dazu gehört beispielsweise der Besuch von Vereinen in der Region. Dazu gehört auch die Durchführung eines eigenen Handball-Schnuppertages am Sonnabend in der heimischen Halle Nord.

So durften die männliche B-Jugend und die weibliche C-Jugend der Handball-Gemeinschaft (HG) Winsen jüngst eine Trainingseinheit der besonderen Art erleben. Bundesligaspielerin Lone Fischer, die vor kurzem ihren 1000 Treffer für den BSV erzielt hat, überraschte den Handball-Nachwuchs mit einem Besuch beim Training. Die 48-fache Nationalspielerin gab den Jugendlichen wertvolle Profi-Tipps und beantwortete den Handball-Kids bei der anschließenden Talkrunde geduldig alle Fragen.

Auf Eyendorf und Winsen folgt für Lone Fischer bald Ashausen

In den ersten 45 Minuten des Trainings widmete sich Lone Fischer dem weiblichen Nachwuchs. Im Fokus stand neben Übungen zur Förderung der Kondition, Kraft und Schnelligkeit natürlich das eigentliche Handballspielen mit vielen unterschiedlichen Spielelementen. Im zweiten Teil der Trainingseinheit wurde gemeinsam mit Jungen und Mädchen trainiert.

Jugendtrainer Thorsten Wrobel von der HG Winsen war angetan: „Vielen Dank an die Sparkasse Harburg-Buxtehude und an Lone Fischer für das großartige Erlebnis. Das bringt Abwechslung ins Training und ist für unsere Mädchen und Jungs eine tolle Motivation. Vorbilder sind für die Entwicklung junger Sportler wichtig. Wenn sie diese hautnah erleben können, ist das eine sehr wertvolle Erfahrung. Ich bin überzeugt, wir werden noch lange davon zehren.“

Winsens Nachwuchs guckt demnächst Bundesliga in der Halle Nord

Ein Wiedersehen von Winsens Nachwuchshandballern und der prominenten Spielerin könnte es schon bald geben. Denn Lone Fischer hatte neben Autogrammkarten und Postern auch eine Einladung der Jugendmannschaften zu einem Bundesliga-Heimspiel des Buxtehuder SV im Gepäck.

„Zu sehen, wie motiviert die Jugendlichen bei der Sache sind und wie sie versuchen, Tipps von Lone Fischer umzusetzen, war klasse. Die HG Winsen betreibt seit vielen Jahren hervorragende Nachwuchsarbeit, die wir gern unterstützen“, sagte Silke Heitmann, Leiterin des Beratungscenters Winsen.

Von einem Star-Training mit Lone Fischer hatte vor einigen Monaten schon der MTV Eyendorf profitiert. Demnächst wird die 31-Jährige dem Nachwuchs des MTV Ashausen-Gehrden einen Besuch abstatten.

Schnuppertag für Kinder am Sonnabend in der Halle Nord

Nachwuchs ist auch das richtige Stichwort für den Handball-Schnuppertag an diesem Sonnabend, 7. Dezember, in der Halle Nord in Buxtehude. Eingeladen sind alle Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren, egal ob sie Erfahrung mit dem Handballspielen haben oder eben nicht. „Dieses besondere Event ist eine ideale Gelegenheit für Mädchen und Jungen, den Handball-Sport für sich zu entdecken“, sagt Lukas Reineke von der Handball-Marketing-Gesellschaft.

In den vergangenen Wochen hatten die Handballtrainer des BSV bereits den Sportunterricht der ersten bis dritten Klassen in Buxtehude und Umgebung besucht und ihre Sportart in groben Zügen vorgestellt. Am Schnuppertag haben die Kinder nun die Möglichkeit, ihren Eltern die Erfahrungen aus den Sportstunden zu präsentieren. Zu den angebotenen Stationen gehören Slalomprellen und ein Kletterparcours. Beim Zielwerfen können die Grundschüler ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen und auch die Wurfstärke wird mit einem Geschwindigkeitsmessgerät erfasst.

Handballtrainer tourten durch die Grundschulen in und um Buxtehude

Auch ein gemeinsames Handballspiel wird am Sonnabend nicht fehlen. Begleitet wird der Handball-Schnuppertag von zwei Bundesliga-Spielerinnen des Buxtehuder SV, die sicherlich für Begeisterung sorgen werden. Nicht nur für die Eltern wird ein Buffet aufgebaut. Der Schnuppertag am 7. Dezember findet von 10 bis etwa 11.30 Uhr in der Halle Nord, Zufahrt über Kurt-Schumacher-Straße, statt.