Harburg
Volkslauf

2000 Euro für die neue Freizeitanlage in Ehestorf

Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe im Rathaus (v.l.) Christian Müller, Jürgen Buck, Dirk Alert, Dirk Seidler und Alina Knibbel.

Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe im Rathaus (v.l.) Christian Müller, Jürgen Buck, Dirk Alert, Dirk Seidler und Alina Knibbel.

Foto: Rosengartenlauf

Organisatoren des Rosengartenlaufs und Lions-Club-Präsidenten übergaben Spende an die Gemeinde Rosengarten.

Vahrendorf.  Eine solche Premiere muss man erstmal hinlegen. Jürgen Buck als treibender Motor und Hauptorganisator hatte sich zum Ziel gesetzt, anlässlich des ersten Rosengartenlaufs mindestens 1000 Sportlerinnen und Sportler zur Teilnahme zu bewegen. Er ließ seinen Worten Taten folgen, denn am 18. August passierten exakt 1255 Läuferinnen und Läufer die Ziellinie auf dem Parkplatz des Wildparks Schwarze Berge in Vahrendorf.

Ein sportlicher und auch finanzieller Erfolg

Auch Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren wurde der zur Volkslaufserie um den Sparkassen-Heidjer-Cup zählende Lauf auch finanziell ein Erfolg. Ein Teil des Überschusses konnte jetzt an die Gemeinde Rosengarten übergeben werden. Jürgen Buck, Dirk Alert (Präsident des Lions-Clubs Hamburg-Harburger Altstadt) und Christian Müller (Präsident des Lions-Clubs Hamburg-Rosengarten) übergaben im Rathaus in Nenndorf einen symbolischen Scheck über 2000 Euro an Bürgermeister Dirk Seidler.

Nicht nur Seidler, sondern auch die Jugendlichen der Gemeinde Rosengarten dürften sich über diese Aktion freuen. Denn aus den Überschüssen des ersten Rosengartenlaufs wird der noch fehlende Unterstand für die neue Freizeitanlage in Ehestorf finanziert. Im Frühjahr geht es los mit dem Bau der Anlage. Dann steht den Jugendlichen im nördlichen Bereich der Gemeinde Rosengarten die lang ersehnte Freizeitanlage zur Verfügung.

Freizeitanlage wurde von den Jugendlichen mitgestaltet

„Das wird die große Attraktion für die Jugendlichen der Norddörfer, die sich intensiv an der Planung beteiligt haben. Aus dem geplanten Treffpunkt wird jetzt ganz nach den Wünschen der Gemeinde-Jugend eine Multifunktionsanlage mit Parcoursfläche und Basketball-Spielfeld, beides mit weichem Fallschutzuntergrund. Auch wird es eine Tischtennisplatte, ein großes Fußballfeld mit Toren und nun auch einen Unterstand für schlechtes Wetter geben. Wir freuen uns über die Spende“, sagte Alina Kibbel vom „Bündnis für Familie“ jetzt im Rathaus.

Zweiter Rosengartenlauf am 23. August 2020

Auch aus den Erlösen des zweiten Rosengartenlaufs, der am 23. August 2020 stattfinden wird, werden wieder gemeinnützige Projekte in der Gemeinde unterstützt. Die Online-Anmeldung ist bereits jetzt möglich unter www.rosengartenlauf.de.