Harburg
Volleyball

TSV Stelle peilt den Wiederaufstieg an

Mit diesem Kader wollen die Volleyballerinnen des TSV Stelle die Rückkehr in die Landesliga Lüneburg schaffen.

Mit diesem Kader wollen die Volleyballerinnen des TSV Stelle die Rückkehr in die Landesliga Lüneburg schaffen.

Foto: TSV Stelle

Volleyballerinnen haben vier der ersten fünf Spiele in der Bezirksliga gewonnen. Nächster Heimspieltag am Sonnabend, 30. November.

Stelle.  Vier Damenmannschaften aus dem Landkreis Harburg pritschen und baggern in der Volleyball-Bezirksliga 3 um Punkte. Hinter der überragenden zweiten Mannschaft der SVG Lüneburg (sechs Siege in sechs Spielen) sind es die punktgleichen Teams des MTV Ramelsloh und TSV Stelle auf den Plätzen drei und vier, die sich Hoffnungen machen, am Saisonende auf dem zweiten Platz zu landen. Der Vizemeister hat über die Relegation die Gelegenheit zum Aufstieg in die Landesliga.

Nach dem Landesliga-Abstieg startete Stelle zurückhaltend in die Saison

Vor der Saison wussten die Volleyballerinnen des TSV Stelle nicht so recht, wo sie stehen. Das Selbstvertrauen ist durch vier Sieg in den ersten fünf Spielen merklich gewachsen. Daher formuliert man das Saisonziel am Bardenweg nun angriffslustig: „Unser Ziel ist der Wiederaufstieg in die Landesliga.“ Dass die Mannschaft auf einem guten Weg ist, bewies sie am letzten Spieltag gegen die bis dato besser platzierte zweite Vertretung der SG Heide Volleys.

Stelle entschied die ersten beiden Sätze mit 28:26 und 25:14 für sich, musste danach aber deutlich die Sätze drei und vier abgeben (18:25, 19:25). Jede Mannschaft hatte einen Punkt sicher. Nun ging es im Tiebreak darum, wer den letzten zu vergebenden Punkt würde verbuchen können. Letztlich setzte sich die Steller Ladies dank mehrere Asse und Blockpunkte durch, sie gewannen den Tiebreak 15:7 und das gesamte Spiel mit 3;:2-Sätzen.

Im Tabellenkeller kämpfen Winsen und Stelle II um den Klassenerhalt

Tags zuvor hatte der MTV Ramelsloh mit dem 3:0-Auswärtssieg beim TSV Winsen seine Saisonbilanz auf elf Punkte ausgebaut. Auch die zweite Mannschaft des TSV Stelle verlor beim Spitzenreiter mit 0:3. Winsen und Stelle II kämpfen mit lediglich drei Punkten um den Klassenerhalt. Die nächsten Spieltage im Kreisgebiet finden am Sonnabend, 23. November, in der Ballsporthalle Ramelsloh und am Sonnabend, 30. November, in der Schulsporthalle Stelle statt. Spielbeginn ist jeweils um 15 Uhr.