Harburg
Fussball

Erfolgreiches Spitzentrio in der Bezirksliga zwei

Meckelfelds Julius Pechtl (rechts) behauptet den Ball gegen Fleestedts Kapitän Fabian Maltzan (links). Niklas Heins (Mitte) braucht nicht einzugreifen.

Meckelfelds Julius Pechtl (rechts) behauptet den Ball gegen Fleestedts Kapitän Fabian Maltzan (links). Niklas Heins (Mitte) braucht nicht einzugreifen.

Foto: Karsten Schaar

MTV Borstel-Sangenstedt, TSV Elstorf und TV Meckelfeld gewinnen jeweils ihre Heimspiele.

Meckelfeld.  Mit einem 3:2 (2:2) gegen den TuS Fleestedt haben sich die Fußballer des TV Meckelfeld als Dritte in der Spitzengruppe der Bezirksliga zwei behauptet. Auch der Tabellenführer MTV Borstel-Sangenstedt gewann das Heimspiel gegen Vorwerk Celle mit 3:1. Als Dritter im Bunde im Kampf um die Tabellenführung war auch der Zweitplatzierte TSV Elstorf mit 3:1 gegen den TV Jahn Schneverdingen erfolgreich.

Unter dem neuen Trainer Heiko Nowek feierten die Bezirksliga-Aufsteiger des TuS Fleestedt mit dem 4:0 am 25. Oktober auf eigener Anlage gegen den SV Lindwedel-Hope im zwölften Anlauf endlich den ersten Sieg in der neuen Liga. War das die Wende im schier aussichtslos scheinenden Kampf gegen den Abstieg aus der Bezirksliga zwei?

Auf den ersten Sieg folgen für Fleestedt zwei Niederlagen

Das 0:5 gleich darauf bei Eintracht Elbmarsch ließ diesen Rückschluss noch nicht zu. Weitere Erkenntnisse sollte für Heiko Nowek und seinem Aufsteigerteam das Auswärtsspiel beim TV Meckelfeld liefern, der allerdings nach Tabellenlage nicht eine Nummer zu groß schien, sondern als Verfolger von Tabellenführer MTV Borstel-Sangenstedt mit nur zwei Zählern Rückstand im Kampf um die Meisterschaft nichts zu verschenken hatte.

Spitzenreiter Borstel hatte es wie Meckelfeld mit einem Abstiegskandidaten zu tun und lag durch Treffer von Mika Kraßmann und Lukas Kölm bereits nach einer Viertelstunde schnell mit 2:0 in Führung lag. Da tat sich Meckelfeld gegen Fleestedt schon schwerer. Auf dem Sportplatz Am Anger gingen die Gäste durch Niklas Rabe in Führung, fünf Minuten später traf Benjamin Lipke mit seinem zwölften Saisontreffer zum 1:1 für die Heimmannschaft. Den erwarteten Gang schien die Partie erst mit dem zweiten Meckelfelder Treffer durch André Fricke zu nehmen, doch noch vor der Pause waren wieder die Gäste aus Fleestedt dran, für die Sascha Melingkat zum 2:2-Pausenstand traf.

Borstel und Elstorf gewinnen im Gleichschritt jeweils 3:1

Doch es dauerte bis zur 79. Minute, ehe wieder Lipke für Meckelfeld traf nach einer zu kurz geratenen Fußabwehr des Fleestedter Torhüters Nick-Julian Maack. Zu diesem Zeitpunkt war auch die Partie in Borstel zu einer knappen Angelegenheit geworden, die Gäste aus Celle hatten schon längst auf 2:1 verkürzen können. Nach einer längeren Verletzungsunterbrechung schob Chauncy Crabbe mit der letzten Aktion des Spiels den Ball zum 4:2-Endstand für den TV Meckelfeld ein.

In Borstel hatte vorher schon Lukas Kölm mit dem Treffer zum 3:1 für klare Verhältnis gesorgt, sodass es bei den zwei Punkten Rückstand des TV Meckelfelds auf den Tabellenführer blieb. Die Tore für den TSV Elstorf beim 3:1 gegen Schneverdingen erzielten Kevin Genske und Björn Jarmer (2).