Harburg
Reiten

Dressur-Elite trifft sich in Buchholz

Friederike Wolf, Erstplatzierte der S*-Trense mit Solo Dancer bei der Elbtrophy 2018

Friederike Wolf, Erstplatzierte der S*-Trense mit Solo Dancer bei der Elbtrophy 2018

Foto: Elbtrophy / HA

Am 26. und 27. Oktober findet in Buchholz zum zweiten Mal die Elbtrophy statt, ein exklusives Dressurturnier mit fünf Jungpferdeprüfungen .

Buchholz.  Die Planungen laufen auf Hochtouren: Am kommenden Wochenende, 26. und 27. Oktober, findet in Buchholz zum zweiten Mal die Elbtrophy statt, ein exklusives Dressurturnier mit fünf Jungpferdeprüfungen von der Klasse A bis hin zur schweren Prüfung Prix St. Georges. Stattfinden wird das Event auf der Reitanlage Anneke Behr in Buchholz i.d. Nordheide.

Das Konzept kam schon im letzten Jahr gut an: Bei drei der fünf Prüfungen werden alle Ritte öffentlich von den Richtern kommentiert, wodurch die Wertnoten für Reiter und Zuschauer verständlicher werden. Die Highlights des Turniers werden die S* Trense (am Sonnabendnachmittag) und die Prix St. Georges (Sonntagnachmittag) sein.

Die Ausschreibung für die diesjährige Elbtrophy ist bereits seit dem 5. August veröffentlicht und einige erste Nennungen sind bereits eingegangen. Der Name Elbtrophy wurde im Vorfeld vom Hauptsponsor „Bruns & Stamp Pferdezucht“ europaweit geschützt. Die Veranstalter kreierten ein eigenes Logo für die geplante Veranstaltungsreihe.

Preisgelder im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich erhöht

Barbara Bruns und Wolfgang Stamp möchten mit diesem Konzept die wichtige und zeitaufwendige Arbeit mit jungen Dressurpferden honorieren. Aus diesem Grund wurden die Preisgelder im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich erhöht und einige Prüfungen werden erstmals bundesweit ausgeschrieben. Durch die bewusst kleingehaltene Prüfungsanzahl haben die Reiter auch in diesem Jahr die Möglichkeit, ihren Youngstern vor den Prüfungen und in den Pausen die dekorierte Reithalle zu zeigen.

So sollen sich die Pferde an die beeindruckende Atmosphäre gewöhnen, jedes Paar könnte, so die Vorstellung der Veranstalter, einen entspannteren und unaufgeregteren Prüfungsstart haben – in dem der Fokus voll auf die Dressuraufgabe gelegt werden kann. Mit Unterstützung der Sponsoren will das nur vierköpfige Orga-Team der Reitsportgemeinschaft Royal Rosengarten e.V. erneut ein exklusives Ambiente auf die Beine stellen.

Namhafte Blogger aus der Reitsportszene haben sich angekündigt

Mit-Organisator Bernd Pickert: „Freuen Sie sich auf großzügigen Blumenschmuck, elegante Möbel, kuschelige Decken für die Zuschauer, eine VIP-Lounge mit Catering für die Ehrengäste und herausragende Ehren- und Geldpreise für die erfolgreichen Teilnehmer.“

Weitere Sponsoren-Zusagen für dieses Jahr gibt es bislang von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem Erdbeerhof Glantz. Ein mobiler Coffeeshop sowie der Essensverkauf der freiwilligen Helfer des Vereins sollen das Event kulinarisch abrunden.

Auf der Vereinswebsite royalrosengarten.de, sowie über Social Media (Facebook & Instagram) werden Interessierte regelmäßig auf dem Laufenden gehalten. Dieses Jahr wird es auch erstmalig ein Bloggertreffen geben. Namhafte Blogger aus der Reitsportszene haben sich angekündigt. Außerdem wird die komplette Veranstaltung von ClipMyHorse online gestreamt.