Fussball

Buchholzer FC steigt überraschend in die Oberliga auf

Fußballfrauen profitieren vom Verzicht von Landesligameister SG Anderlingen/Byhusen. Auch Vizemeister MTV Barum II darf nicht hoch.

Buchholz.  Am Dienstag kam die Anfrage, bis Mittwoch mussten sie sich entscheiden. Die Fußballfrauen des Buchholzer FC haben das Angebot, in der kommenden Saison in der Oberliga Niedersachsen zu spielen, angenommen. Und das als Tabellendritter der gerade zu Ende gegangenen Saison in der Landesliga Lüneburg.

Als erster Anwärter auf den Aufstieg hatte zuvor der Meister, die SG Anderlingen/Byhusen, auf den Aufstieg verzichtet. Der Vizemeister, die zweite Vertretung des MTV Barum, darf nicht aufsteigen, weil ihre erste Damenmannschaft schon in der Oberliga spielt.

Trainerteam und Spielerinnen hatten nur einen Tag Bedenkzeit

„Wir nehmen die Herausforderung an“, sagte BFC-Damentrainer Sven Kiesel. Das Risiko, in der kommenden Saison eine Liga höher zu spielen, hätten das Trainerteam und die Mannschaft sorgfältig abgewogen gegen die Chance, die darin liegt, neue sportliche Anreize zu schaffen. Auch wenn für die Entscheidung nur ein Tag Zeit war. „Wir wissen, dass wir es sportlich nicht geschafft haben, in die Oberliga aufzusteigen. Aber wir wollen die unerwartete Chance nutzen und den Lerneffekt mitnehmen“, sagte Kiesel. „Wenn es schief geht, wollen wir wenigstens sagen können, dass wir es versucht haben.“

In der Oberliga heißen die Gegner Lüneburg, Ahlerstedt und Oste/Oldendorf

Sven Kiesel sieht der neuen Saison dennoch zuversichtlich entgegen. Der bestehende Kader bleibe zusammen, sagte der Trainer, und er habe keinen Zweifel daran, dass die BFC-Frauen auf Oberliganiveau spielen können. Kiesel: „Wir haben in der Landesliga eine souveräne Hinrunde gespielt. Nur in der Rückserie hatten wir einige personelle Probleme“. Oft habe nur das nötige Quäntchen Glück gefehlt.

Die Gegner in der neuen Liga heißen zum Beispiel Heidekraut Andervenne, Osnabrücker SC oder Union Meppen. Aus den Nachbarkreisen spielen die SV Eintracht Lüneburg, der FC Oste/Oldendorf und die SV Ahlerstedt/Ottendorf in der West-Staffel der Oberliga Niedersachsen mit.

Drei B-Juniorinnen werden in den Frauen-Oberligakader aufrücken

Zum Kader der BFC-Fußballfrauen, die in der zurückliegenden Saison an zwölf von 22 Spieltagen die Tabelle der Landesliga anführten, erst in den letzten beiden Monaten etwas einbrachen und auf den dritten Tabellenplatz zurückfielen, stoßen zur neuen Saison drei Spielerinnen aus dem jetzigen B-Juniorinnen-Team, das der BFC gemeinsam mit dem TSV Buchholz 08 bildet.

Ein weiterer Neuzugang steht bereits fest und natürlich hofft Sven Kiesel, dass sich die Mannschaft weiter verstärken kann. Ambitionierte Spielerinnen, die sich die Oberliga zutrauen, dürfen sich gern beim BFC-Trainer unter Sven.Kiesel@bfc.info melden.