Harburg
Basketball

Winsen Baskets gelingt der 16. Sieg im 16. Saisonspiel

Kapitän Linus Eichhorn (l.) wurde als wertvollster Spieler, Saxo Stelter (r.) als Spieler mit dem größten Leistungssprung ausgezeichnet.

Kapitän Linus Eichhorn (l.) wurde als wertvollster Spieler, Saxo Stelter (r.) als Spieler mit dem größten Leistungssprung ausgezeichnet.

Foto: Winsen Baskets / TSV Winsen

Nach der perfekten Saison in der Bezirksliga beginnt Mitte Mai die Vorbereitung auf die Hamburger Stadtliga.

Winsen.  Im letzten Saisonspiel haben sich die Basketballer des TSV Winsen ihre perfekte Saison nicht kaputt machen lassen. Der Bezirksliga-Aufsteiger feierte mit dem 73:62-Erfolg gegen den Tabellendritten Hamburger TB 1862 den 16. Sieg im 16. Spiel und steigt erneut auf – diesmal in die Hamburger Stadtliga.

Zwei Akteure wurden besonders geehrt. Kapitän Linus Eichhorn erhielt den Titel des wertvollsten Spielers (Most Valuable Player, MVP). Er erzielte durchschnittlich 12,26 Punkten. Die Auszeichnung für den größten Leistungssprung innerhalb einer Saison (Most Improved Player, MIP) ging an Saxo Stelter.

In der Pause muss Trainer Lutz Rütter das Team wachrütteln

Im Spiel merkte man den Winsen Baskets an, dass es um nichts mehr ging. Trotz zwischenzeitlicher Acht-Punkte-Führung ließen sich die Gäste bis zur Pause (35:33) nicht abschütteln. Trainer Lutz Rütter appellierte daran, das letzte Spiel mit mehr Konzentration und Leidenschaft zu bestreiten. Das fruchtete, die Vorentscheidung fiel im dritten Viertel. Oliver Eckard setzte das Highlight mit einem „Buzzer Beater“, einem Drei-Punkte-Treffer aus neun Metern Entfernung mit der Sirene zur Viertelpause (53:40). Alls zwölf Spieler bekamen Einsatzzeiten, bevor nach Spielende die große Meisterschafts-Sause steigen konnte.

Ein Saisonerfolg sind auch 4400 Euro für krebskranke Kinder

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die Winsener als Aufsteiger eine überragende Saison gespielt haben. Auch das Benefizevent „Coins to beat Cancer“, das mit 4404 Euro Spendenertrag alle Erwartungen übertraf, darf als zusätzlicher Erfolg bewertet werden. Die Mannschaft in der aktuellen Besetzung bleibt zusammen und wird auf wenigen Positionen ergänzt. Mitte Mai beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison. Die ersten Spiele in der Stadtliga stehen vermutlich im September auf dem Plan.