Harburg
Handball

Vor dem letzten Heimspiel verliert Fischbek im Pokal

31:34 nach Verlängerung gegen SG Hamburg-Nord III. Am Sonnabend kommt THB Hamburg 03 in die Arena Süderelbe.

Fischbek.  In der Verlängerung haben die Handballer des TV Fischbek den Einzug in das Endspiel um den Hamburger Pokal verpasst. Das Team von Trainer Marius Kabuse verlor 31:34 bei der SG Hamburg-Nord III, dem verlustpunktfreien Landesliga-Tabellenführer. Am Sonnabend wollen die Fischbeker im letzten Heimspiel der Hamburg-Liga gegen THB Hamburg 03 einen großen Schritt Richtung Meisterschaft und Oberliga-Aufstieg tun (18.30 Uhr, Neumoorstück). Im Anschluss wird mit Fans und Helfern bei Fleisch, Würstchen und Getränken gefeiert.