Harburg
Judo

Judoka aus Harburg fiebern der Bundessichtung entgegen

Die Amazonen Linda Jean Geerdts und Katharina Graetzer vom KSC Bushido stellen sich in Berlin den Nationaltrainern vor.

Harburg.  Bei zwei jungen Judokämpferinnen des KSC Bushido Hamburg ist derzeit alles auf das Bundessichtungsturnier am kommenden Wochenende in Berlin ausgerichtet. Zum ersten Mal werden sich Linda Jean Geerdts und Katharina Graetzer den Nationaltrainern präsentieren können. „Für unsere Judoamazonen ist es eine große Herausforderung, als jüngster Jahrgang gegen die nationale Konkurrenz anzutreten“, sagt KSC-Trainerin Bianca Geerdts.

Dass Linda Jean gut in Form ist, bewies sie beim 24. internationalen Hamme-Pokalturnier in Ritterhude. Die U13-Kämpferin gewann die Gewichtsklasse bis 33 Kilogramm. Tags darauf ging es zum gemeinsamen Training mit den Judofreunden von Blau-Weiss Buchholz unter Leitung des ehemaligen deutschen Meisters und Nationalkämpfers Alexander Hampfe. In der Nordheide war auch Katharina dabei.

Um optimal auf den großen Auftritt in Berlin vorbereitet zu sein, werden die Harburgerinnen in diesen Tagen noch zum Training ins Landesleistungszentrum nach Hamburg fahren.