Harburg
Fussball

Crème de la Crème kickt in Lüneburg beim Budenzauber

Lüneburg.  „Der Budenzauber ist immer noch in.“ Sehr zufrieden sind Hauptorganisator Oliver Vogt und sein Mitarbeiterteam mit dem Teilnehmerfeld für das 29. Hallenfußballturnier der SV Eintracht Lüneburg. Das dreitägige Event vom 27. bis 29. Dezember in der Sporthalle Oedeme ist gemeinhin als „Budenzauber“ bekannt. „Bei dem traditionsreichen Turnier trifft sich wieder die Crème de la Crème des Lüneburger Fußballs und der umliegenden Regionen“, so Vogt weiter.

Insgesamt 20 Mannschaften, aufgeteilt in vier Vorrundengruppen, bewerben sich um zehn Endrundenplätze. Jeweils von 17 Uhr bis kurz vor 22 Uhr wird am Mittwoch und Donnerstag, 27. und 28. Dezember, die Vorrunde durchgezogen. Die Endrunde beginnt am Sonnabend, 29. Dezember, bereits um 16 Uhr. Der Sieger 2018 wird ebenfalls kurz vor 22 Uhr feststehen.

Aus dem Landkreis Harburg hat ein Verein mehr als im vergangenen Jahr einen Startplatz ergattert – aus dem Harburger Trio wird ein Quartett. Neben der SG Scharmbeck-Pattensen und dem MTV Borstel-Sangenstedt (beide Bezirksliga zwei) sind die Kreisligavereine Buchholzer FC und SG Estetal in Oedeme dabei, die SG Estetal zum ersten Mal.

Ende 2017 stürmten die Scharmbecker bis in das Halbfinale und belegten letztlich den sehr guten dritten Platz vor dem SV Wendisch Evern. Als Favorit auf den Turniersieg gilt auch in diesem Jahr der Titelverteidiger und Regionalligist Lüneburger SK Hansa.