Harburg
Fussball

Kellerduell in der Fußball-Landesliga beim TSV Winsen

Winsen/Meckelfeld.  Zum Kellerduell in der Fußball-Landesliga Lüneburg erwartet der Vorletzte TSV Winsen am Sonntag um 14 Uhr das Schlusslicht der Liga, die TuSG Ritterhude. Beide Vereine rangieren mit jeweils erst einem Sieg, drei Unentschieden und zwölf Niederlagen punktgleich am Tabellenende. Bis zum rettenden Ufer (Tabellenplatz 12) sind es bereits 14 Punkte Rückstand. Besser sieht es für den TV Meckelfeld aus, der aber mit 18 Punkten ebenfalls auf einem Abstiegsplatz rangiert und am Sonntag den TuS Harsefeld erwartet.

In Winsen geht es für beide Mannschaften darum, nach schweren Zeiten wenigstens den Saisonabschluss versöhnlich zu gestalten. Winsens Trainer Henrik Titze hat zuletzt einen leichten Positivtrend ausgemacht und kann im letzten Heimspiel des Jahres wieder auf etliche zuletzt angeschlagene Spieler zurückgreifen. Beim Gegner hat es zuletzt einen Trainerwechsel gegeben, die Mannschaft hat danach 2:2-Unentschieden gegen die Regionalliga-Reserve der SV Drochtersen/Assel gespielt.

Meckelfelds Gegner TuS Harsefeld kommt als Tabellenzweiter, großen Ambitionen auf die Meisterschaft und einer gehörigen Portion Ehrgeiz. Das Hinspiel hatte Meckelfeld in Harsefeld mit 2:1 gewonnen. Aufpassen müssen die Meckelfelder bei Freistößen für die Harsefelder, die bekannt dafür sind, dass sie solche Gelegenheiten gerne in Treffer ummünzen, wie zuletzt beim 1:0 gegen den FC Verden 04. Zuletzt hat Harsefeld fünf Mal gewonnen und einmal Unentschieden gespielt; die Bravehearts haben zuletzt dreimal verloren.