Harburg
Pferdesport

Was ist eine Schleppjagd?

Eine Schleppjagd ist die Jagd zu Pferde hinter einer Hundemeute auf einer künstlich gelegten Spur über natürliche und naturnah gebaute Hindernisse. Es wird kein lebendes Wild gehetzt, es geht ausschließlich um das harmonische Zusammenspiel von Tier und Mensch und das gemeinsame Reitererlebnis.

„Schleppjagd“ heißt es deshalb, weil die Duftspur für die Hunde in den Anfängen dieser Sportart von einem Reiter mit einem an einem Seil befestigten, „geschleppten“ Schwamm gelegt wurde. Heute tropft die Flüssigkeit, meistens Pansenlauge oder Anislösung, aus einem hinter dem Sattel befestigten Kanister.