Harburg
Hittfeld

U16-Sharks treffen auf die Seewölfe

Zum Auftakt in der JBBL ist am Sonntag der Nachwuchs des EBC Rostock zu Gast

Hittfeld.  In der Sporthalle Peperdieksberg beginnt für die U16-Basketballer der Sharks Hamburg die neue Saison in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) am Sonntag, 7. Oktober, um 12 Uhr mit einem Heimspiel gegen das Nachwuchsteam es EBC Rostock, die Rockstock Seawolves Youngsters. Die weiteren Vorrundengegner der Sharks sind die Piraten, Rist Wedel, der Bramfelder SV, die Baltic Sea Lions (Rendsburg und Kiel) und Lübeck Lynx.

Das Spielsystem wurde von der JBBL gegenüber der Vorsaison nicht geändert. In den acht Vorrundengruppen spielt „Jeder-gegen-Jeden“; aber nur einmal. Jedes Team kommt so auf drei Heim- und drei Auswärtsspiele. Nach dieser „Halbserie“ ziehen die Mannschaften auf den Plätzen eins bis drei in die Hauptrunde ein und sind gleichzeitig für die Playoffs qualifiziert. Die Teams auf den Plätzen vier bis sieben müssen in die „Relegation“, können sich aber immer noch für die Playoffs qualifizieren.

In der Saisonvorbereitung absolvierten die JBBL-Sharks nach einem Leistungscamp im Sommer mehrere Testspiele, unter anderen gegen die Hamburger Auswahlmannschaft der U 15 und das JBBL-Team des MBC Weissenfels. Hinzu kam ein hochkarätig besetztes internationales Turnier in Düsseldorf. Nach einem deutlichen Sieg im ersten Spiel gegen Apollo Amsterdam mussten sich die Haie mit dem JBBL-Team des USC Heidelberg messen. Mit einem knappen Sieg (43:40) sicherten sich die Norddeutschen einen Platz im Halbfinale. Dort konnten die Sharks gegen den körperlich überlegenen EuroLeague-Nachwuchs aus Mailand zwar zunächst mithalten (15:11). Doch dann zogen die Italiener das Tempo an, trafen häufiger und setzten sich schon zur Halbzeit deutlich ab (29:50).

Am Ende stand ein leistungsgerechtes 48:80. Im letzten Turnierspiel gegen den Gastgeber ART Düsseldorf ging es um Platz drei. Einen Rückstand nach Ende des ersten Viertels (10:14) konnten die Haie bis zur Halbzeit noch drehen (32:29). Doch in der zweiten Spielhälfte machte sich die Belastung aus dem enggestrickten Turnierprogramm bemerkbar. Mit 9 und 10 Punkten Vorsprung entschieden die Rheinländer das dritte und letzte Viertel für sich.

Nach den absolvierten Vorbereitungsspielen sieht Coach Lars Mittwollen sein Team, das in dieser Saison aus 24 Spielern besteht, gut vorbereitet für die anstehenden Aufgaben. Auch wenn wegen der Herbstferien nicht alle Spieler zur Verfügung stehen, möchten die Haie am Sonntag mit einem ersten Sieg einen wichtigen Schritt Richtung Hauptrunde machen.

Auch die Damen der Hittfeld Sharks starten am Sonntag in der Halle Peperdieksberg in die neue Saison in der Regionalliga-Nord. Sie treffen im Anschluß an das Spiel der U16-Sharks im Hamburger Südderby auf die Damen der Harburg-Baskets.