Harburg
Fussball

Siege für Buchholz und FC Süderelbe in der Oberliga

Buchholz/Neugraben.  Erst grätschte Anthony Maaß vom Fußball-Oberligisten TSV Buchholz 08 den Ball aus dem eigenen Strafraum, dann schickte Niklas Jonas seinen Mitspieler Dominik Fornfeist steil in den gegnerischen Strafraum. Der zentrale Angriffsspieler umkurvte Meiendorfs Torhüter Briant Alberti und schob ein. Im zweiten Durchgang konnte Can Kömürcü ein Missverständnis zwischen Torwart und Verteidiger des Meiendorfer SV zum 2:0- Auswärtssieg nutzen.

Milaim Buzhala, Can Kömürcü, Niklas Jonas und Dominik Fornfeist vor der Pause sowie Buzhala und Fornfeist nach dem Seitenwechsel ließen weitere gute Gelegenheiten aus, das Ergebnis sogar noch auszubauen. Trainer Thorsten Schneider war zufrieden. „Die Rettungstat von Maaß war eine Schlüsselszene des Spiels. Von da an stand unsere Defensive und nach vorne konnten wir immer wieder Nadelstiche setzen.“

Luft nach unten hat der sich der FC Süderelbe verschafft. Die Mannschaft von Trainer Markus Walek geriet zwar durch einen Volleyschuss von Sascha de la Cuesta gegen den WTSV Concordia früh in Rückstand, konnte aber postwendend durch eine Kopfball-Bogenlampe von Edison Sa Borges Dju ausgleichen. Zum 2:1-Endstand traf nach gut einer Stunde Alexandar Mucunski per Strafstoß, der vorher im gegnerischen Strafraum gefoult worden war. „Für uns war dies ein richtungweisendes Spiel“, war sich Walek sicher