Harburg
Handball

Buxtehude kann bei Top-Favorit Thüringen nur gewinnen

Buxtehude.  Es ist das Duell des Vorjahresdritten gegen den deutschen Meister, und doch sind die Rollen vor dem Handball-Bundesligaspiel des Thüringer HC gegen den Buxtehuder SV (Sonnabend, 18 Uhr) klar verteilt. „Thüringen ist der absolute Top-Favorit auf den Titel und hat das in den bisherigen Spielen auch untermauert“, sagte Trainer Dirk Leun und steht mit dieser Meinung nicht allein da. Die Situation – niemand erwartet einen Punktgewinn – gibt seinem Team die Gelegenheit, die hohe Anzahl technischer Fehler bei der Niederlage in Oldenburg zu minimieren und mehr Stabilität ins Spiel zu bekommen.

In der Vorbereitung verlor Buxtehude ein Testspiel gegen den neuen Verein von Emily Bölk 29:36. Am Sonnabend in Bad Langensalza kehrt Torfrau Julia Gronemann ins Aufgebot zurück. Auch die angeschlagenen Lisa Prior, Melissa Luschnat und Isabelle Dölle können wohl spielen. Friederike Gubernatis und Paula Prior fallen weiter aus.