Harburg
Fussball

Buchholz 08 spielt im Oddsetpokal gegen Altona 93

Buchholz.  Seit Donnerstagabend um 21 Uhr laufen die Vorbereitungen bei den Fußballern des TSV Buchholz 08 auf Hochtouren. Zu diesem Zeitpunkt endete beim Hamburger Fußball-Verband die Auslosung der dritten Runde im Oddsetpokal-Wettbewerb. Es stand fest, dass es zum Oberligaduell zwischen Buchholz und Altona 93 kommen wird. Das Problem: Abteilungsleiter Simon Beecken und sein Mitarbeiterteam haben nur fünf Tage Zeit, denn angesetzt ist die Partie bereits für kommenden Dienstag, 7. August, um 18.30 Uhr auf der Otto-Koch-Kampfbahn.

„Wir haben das Glück, dass der HSV 2017 ein Benefizspiel in Buchholz bestritten hat. Da konnten wir die Pläne aus der Schublade ziehen“, so Beecken. Er rechnet mit einem Andrang von 800 bis 1000 Zuschauern. Nicht unrealistisch angesichts der Resonanz von 450 Fans beim ersten Oberliga-Heimspiel der Buchholzer am vergangenen Sonntag gegen BU und von 870 Fans, die den 8:0-Zweitrundensieg von Altona 93 beim SC Sternschanze verfolgten. Tickets für das Pokalspiel in Buchholz gibt es nur an zwei Abendkassen, frühzeitiges Erscheinen empfiehlt sich auf jeden Fall.

„Natürlich wünscht man sich in den ersten Pokalrunden eher Kreis- und Bezirksligisten. Das ist uns in dieser Saison nicht vergönnt“, sagte Simon Beecken. Bisher schaltete Buchholz 08 den Harburger TB (3:2) und den FC Türkiye Wilhelmsburg (3:0) aus, jeweils Landesligavereine. Jetzt kommt mit dem Regionalliga-Absteiger aus Altona die härteste Nuss aus Lostopf 1.

Den weiteren im Oddsetpokal verbliebenen Vereinen aus dem Hamburger Süden hat die Auslosung durch DFB-Schiedsrichter Norbert Grudzinski zwei Duelle Bezirksliga gegen Landesliga beschert. Ebenfalls am Dienstag, 18.30 Uhr, empfängt Zonguldakspor Dersimspor (Lichtenauer Weg in Harburg) und Juventude den Buxtehuder SV (Perlstieg in Wilhelmsburg). Über ein Freilos in der dritten Runde freuen sich Viktoria Harburg und der Klub Kosova.