Harburg
Fussball

Landesliga-Fußballer erreichen nur ein 0:0

Muharrem Tan sitzt seit dieser Saison beim Buxtehuder SV auf der Bank, und manchmal auch auf dem Koffer

Muharrem Tan sitzt seit dieser Saison beim Buxtehuder SV auf der Bank, und manchmal auch auf dem Koffer

Foto: HA

Buxtehuder SV zeigte gegen Voran Ohe zwei verschiedene Gesichter. Am Dienstag Oddsetpokal beim Harburger Türksport.

Buxtehude.  Gemischte Gefühle löste das 0:0 im eigenen Stadion gegen Voran Ohe bei Muharrem Tan aus, dem neuen Fußballtrainer des Buxtehuder SV aus. Er bekam zwei unterschiedliche Halbzeiten zu sehen. „Bis zur Pause waren wir nicht wirklich präsent, haben dem Gegner zu viele Räume gelassen und zu pomadig gespielt“, sagte der Übungsleiter der Landesligakicker. Mit Fahamoudini Kolou brachte Tan nach der Pause einen zweiten Angreifer und ließ den Gegner früher anlaufen.

Alles war jetzt besser, nur ein Tor gelang den Buxtehudern in ihrem Auftaktspiel der Fußballsaison 2018/2019 nicht. Der neue Angreifer traf einmal den Pfosten, danach verstolperte Salim Aichaoui eine Eins-gegen-eins-Situation mit dem Gästetorhüter. Und Philip Inacio, sonst ein sicherer Schütze aus der zweiten Reihe, zielte einmal ein wenig zu hoch. Fast wäre das Auslassen der Chancen mit einem Gegentreffer bestraft worden. Doch Luqman Krugmeier unterzog das Trikot des durchgestarteten Gegenspielers einem rigorosen Härtetest, für den der Buxtehuder prompt mit „Gelb/Rot“ bestraft wurde.

3:0-Heimsieg für Dersimspor, 0:3-Niederlage für Harburger TB

„Das ist nicht weiter schlimm“, sagte Muharrem Tan und konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen. „Luqman fehlt beim nächsten Spiel in Bramfeld sowieso. Da fällt seine Sperre nicht weiter ins Gewicht.“ Also Glück gehabt oder doch einen Punkt verschenkt? „Ich weiß es auch nicht“, sagte Tan. „Wenn der nächste Gegner nicht ausgerechnet der Bramfelder SV wäre, hätte ich mit diesem Unentschieden besser leben können.“

Vor dem nächsten Ligaspiel am Freitagabend geht es am Dienstag in der zweiten Runde des Oddsetpokals zum Kreisligisten Harburger Türksport (18.45 Uhr, Baererstraße). Dort war der BSV vergangene Saison im Pokalwettbewerb an Dersimspor gescheitert. Die Harburger starteten mit einem 3:0 gegen Rahlstedt erfolgreich in die Saison. Ismail Toprak in der ersten und Lamin Jawla in der zweiten Halbzeit schossen die Tore. Treffer Nummer zwei war ein Eigentor der Gäste. Mit 0:3 hat der Harburger TB seinen Saisonauftakt in der Landesliga bei Eintracht Lokstedt verloren.