Harburg
Handball

24 Stunden unterwegs mit 24 Handballfans

Isabell Kaiser (M.) will gegen die Nationalspielerinnen Julia Behnke (r.) und Shenia Minewskaja (l.) noch einmal alles geben

Isabell Kaiser (M.) will gegen die Nationalspielerinnen Julia Behnke (r.) und Shenia Minewskaja (l.) noch einmal alles geben

Foto: Dieter Lange / HA

Die Bundesligafrauen des Buxtehuder SV absolvieren am Sonnabend in Metzingen das letzte Saisonspiel.

Buxtehude.  Ganz schön viel Aufwand für einen Pflichttermin. 24 Stunden sind die Handballfrauen des Buxtehuder SV auf ihrer Reise nach Baden-Württemberg unterwegs und legen insgesamt 1400 Kilometer zurück. 24 Handballfans aus der Estestadt gehen mit auf die letzte Dienstreise der Bundesligasaison 2017/2018 zum Auswärtsspiel beim TuS Metzingen am Sonnabend um 18 Uhr in der Öschhalle.

Sportlich können die BSV-Frauen die Aufgabe entspannt angehen. Tabellenplatz drei und die Teilnahme am Europapokal sind ihnen nicht mehr zu nehmen. Ob sich die Gastgeberinnen noch einmal reinhängen werden, um die Enttäuschung über das unglückliche Aus im Halbfinale des DHB-Pokals (23:24 gegen Bietigheim) aus den Köpfen zu spielen, ist ungewiss. Bestenfalls kann der Tabellensiebte Metzingen die Saison als Vierter beenden, jedoch nur bei entsprechender Schützenhilfe.

Buxtehuder SV hat sein Saisonziel „Platz vier“ übertroffen

Buxtehude liegt über dem Soll, hatte vor der Saison bestenfalls mit Rang vier gerechnet. „Für die Leistung in der Rückrunde gebührt der Mannschaft und dem Trainerteam großer Respekt“, sagt Manager Peter Prior. Interimstrainerin Heike Axmann möchte zum Abschluss einen Sieg. „Ob es reicht, werden wir sehen. Metzingen gehört trotz einiger Probleme zu den Topteams der Bundesliga“, so Axmann.

Anschließend werden die BSV-Frauen bis zum 6. Juni weiter trainieren, bevor die Sommerpause beginnt. Montagabend erwarten sie beim Sponsorenabend im Autohaus Tobaben Martin Kind, Unternehmer und Präsident von Hannover 96.

Martin Kind ist Ehrengast beim Sponsorenabend am Montag

Für Emily Bölk, Lynn Knippenborg, Michelle Goos und Katharina Meier ist die Partie in Metzingen der letzte Auftritt im BSV-Trikot. Bölk und Maike Schirmer starten am Sonntag mit der deutschen Nationalmannschaft in die Vorbereitung auf die letzten EM-Qualifikationsspiele in Litauen am 31. Mai und gegen die Türkei am 2. Juni sowie das Testspiel gegen Polen am 6. Juni. Knippenborg steht im Kader der Niederlande für die Spiele gegen Weißrussland und den Kosovo.

Alle Partien am letzten Spieltag beginnen zeitgleich um 18 Uhr und werden per Livestream übertragen unter www.sportdeutschland.tv/hbf.