Harburg
Fussball

Nach dem frühen 2:0 hört Buchholz auf, Fußball zu spielen

Buchholz.  23 hervorragende Minuten waren nicht genug für die Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08 im Nachholspiel gegen TuS Osdorf. Milaim Buzhala und Dominik Fornfeist hatten die Gastgeber nach einer Viertelstunde 2:0 in Front gebracht. Buzhala traf nach Querpass von Fornfeist von der rechten Seite (12. Minute). Fornfeist profitierte von einem langen Ball von Niklas Jonas über die Viererkette. Er lief allein auf Osdorfs Torhüter zu und vollstreckte zum 2:0 (14.).

„Danach haben wir aufgehört, Fußball zu spielen. Die Körperspannung fehlte plötzlich und wir waren zu leichtfertig“, sagte Trainer Thorsten Schneider. Die Quittung bekamen die Buchholzer postwendend. Osdorf traf ebenfalls per Doppelschlag (25., 30.) zum 2:2. Nach dem Seitenwechsel standen die Gäste tief in der eigenen Hälfte, Buchholz war optisch überlegen. An mehr als einen gefährlichen Kopfball des eingewechselten Philip Mathies konnte sich Coach Schneider aber nicht erinnern.

Mit 37 Punkten auf Rang elf ist 08 noch nicht aller Abstiegssorgen ledig. Am Sonnabend folgt das Auswärtsspiel beim FC Türkiye Wilhelmsburg (14 Uhr, Landesgrenze). „Die stehen mit dem Rücken zur Wand“, weiß Schneider um die Schwere der Aufgabe.