Harburg
Handball

Drei aufrechte Winsener stürzen Tabellenführer HSG Seevetal

Meckelfeld.  Die Handballer der HSG Seevetal haben die Tabellenführung der Regionsoberliga abgeben müssen. Durch die 25:26 (11:14)-Heimniederlage im spannenden Kreisderby gegen die HG Winsen rutschten die Gastgeber mit 22:8 Punkten vom ersten auf den dritten Platz. Winsen (4. Platz) lag über weite Strecken mit drei Toren in Front. Seevetal kämpfte sich heran, markierte eine Minute vor dem Ende das 25:25 und befand sich in dreifacher Überzahl. Tom Diringer, Spielertrainer Sven Meyer (je zwei Minuten) und Thorben Wutke (Rote Karte) saßen draußen. Trotzdem erlaubten die Seevetaler den drei verbliebenen Winsenern einen letzten Wurf, den Nils Schubert zum stark umjubelten 26:25-Auswärtssieg versenkte.