Harburg
Volleyball

Deutscher Meister schlägt in der CU-Arena auf

Ryan Sclater (links) und Florian Krage von der SVG Lüneburg bei einem Block im Spiel gegen die Netzhoppers Königs Wusterhausen

Ryan Sclater (links) und Florian Krage von der SVG Lüneburg bei einem Block im Spiel gegen die Netzhoppers Königs Wusterhausen

Foto: Michael Behns

Bundesliga-Volleyballer der SVG Lüneburg tragen das Topspiel gegen die Berlin Recyling Volleys am Sonnabend in Neugraben aus.

Neugraben.  „Der Meister kommt“, heißt das Motto, wenn die Bundesliga-Volleyballer der SVG Lüneburg an diesem Sonnabend, 20 Uhr, die Berlin Recycling Volleys empfangen. Die Partie gegen das mit deutschen und internationalen Topstars besetzte Team wird nicht wie üblich in der Gellersenhalle, sondern in der CU-Arena ausgetragen.

Natürlich hoffen die Lüne-Hünen um Trainer Stefan Hübner auf ähnlich großen Zuschauerzuspruch wie bei den letzten Gastspielen in Neugraben und ein erfolgreiches Resultat. Immerhin konnte die SVG die Recycling Volleys aus der Hauptstadt schon dreimal besiegen.