Harburg
Fußball

Buchholz 08 wie in den besten Tagen

Spielszene vor dem Buchholzer Tor

Spielszene vor dem Buchholzer Tor

Foto: Katrin Beyer / HA

Oberligafußballer fertigen Concordia in starker zweiter Halbzeit mit 4:0 (0:0) ab

Buchholz.  Die Fußballer des TSV Buchholz 08 wirbelten in der zweiten Halbzeit gegen Concordia wie in guten alten Oberligazeiten und hatten am Ende die Nase verdient mit 4:0 (0:0) vorn.

Im ersten Durchgang lief es noch nicht so rund: tiefer Boden, Kampf und Krampf, zahlreiche Fehlpässe und nur eine Chance durch Maximilian Fischer in der ersten Minute, die es allerdings in sich hatte. Der Youngster kam frei vor dem Tor zum Schuss, scheiterte jedoch am Wandsbeker Keeper. „In den zweiten 45 Minuten waren wir dann auf der Suche nach der Lücke“, sagt Coach Thorsten Schneider. Und die fand als Erster Jakob Schulz nach gut einer Stunde, als er eine Kombination mit einem Schuss aus fünf Metern zum 1:0 vollendete. Dann ging es Schlag auf Schlag: 2:0 durch Niklas Jonas, der einen verunglückten Schuss von Nikolas Mallwitz mit dem Kopf ins Tor verlängerte. Für das 3:0 sorgte Mallwitz nach einer Ecke dann selbst, als er den Ball aus einem Meter über die Linie drückte. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Niklas Jonas nach Vorarbeit von André Müller mit einem Schuss in den Torgiebel. „In der zweiten Halbzeit haben wir einen guten Ball gespielt und konnten uns dadurch in der Tabelle von unten absetzen“, freute sich Schneider.

Gute Stimmung herrschte auch in Neugraben nach dem 3:1 (1:0) des FC Süderelbe gegen den SV Rugenbergen. Den Torreigen eröffnete Ian-Prescott Claus, der nach einem Innenpfostentreffer zum 1:0 abstaubte (36.). Auch das zwischenzeitliche 1:1 konnte Süderelbe nichts anhaben. Claus mit einem verwandelten Strafstoß (70.) und Blerim Murtezani (90.) per Konter sorgten für die Entscheidung. Nichts zu holen gab es dagegen für den FC Türkiye beim 0:2 (0:1) beim SC Victoria.