Harburg
Hockey

Nach der Halle ist vor dem Feld

Im  letzten

Im letzten

Foto: Hans Kall

Hockeydamen und -herren beenden ihre Indoorsaison. Die zweite Mannschaft der Herren verpasst den Aufstieg.

Heimfeld.  Am letzten Wochenende der Hockey-Hallensaison standen einmal nicht die Ersten Herren der TG Heimfeld in der Bundesliga oder das Damenteam in der Regionalliga Nord im Mittelpunkt des Interesses, sondern die Zweite Herren. Die hatten sich als krasse Außenseiter bereits zwei Wochen vorher für das Regionalliga-Aufstiegsspiel gegen die Ersten Herren vom Club zur Vahr in Bremen qualifiziert.

Und konnten sich im entscheidenden Moment für eine überraschend starke Saison doch nicht selbst belohnen. Zehn schwache Minuten mit drei Gegentoren und drei Karten waren auch in einer starke Endphase des Aufstiegsspiels nicht mehr wettzumachen, am Ende stand eine 5:9-Niederlage.

Mit einem guten zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Nord hat jetzt auch die Erste Damen ihre Hallensaison beendet. Am letzten Spieltag hatten sie es auswärts bei Klipper Hamburg mit dem stärksten Gegner ihrer Liga zu tun. Die Klipper Frauen standen bereits vor dem letzten Spieltag als Meisterinnen und damit Aufsteiger in die 1. Liga fest.

Die TG Heimfeld-Damen bestätigten mit einem 3:3-Unentschieden gegen zukünftigen Erstligisten noch einmal ihre starke Saison, in der sogar mehr möglich gewesen wäre als „nur“ Platz zwei. Doch der eine oder andere Ausrutscher verhinderte eine noch bessere Platzierung und machte sämtliche Aufstiegsambitionen zunichte.

Jetzt ist erst einmal eine Woche ganz ohne Hockeyschläger angesagt. Am Dienstag, 7. März, beginnt für die TG-Damen auf dem Kunstrasen am Waldschlößchen bereits die Vorbereitung auf die Feldsaison in der Regionalliga Nord mit ein paar neuen Spielerinnen; auch aus der eigenen nicht weniger erfolgreichen Jugend.

Auch die Erste Herren – Vierter der Bundesliga Gruppe Nord – dürfen noch eine gute Woche lang die kurze Pause zwischen Hallen- und Feldsaison genießen und halten sich ohne „Krücke“ fit. Auch für sie beginnt die Vorbereitung auf die Feldsaison in der 2. Bundesliga am 7. März.