Harburg
Fussball

Weihnachtsturnier so gut besetzt wie noch nie

Stefan Behnke von der Sparkasse Harburg-Buxtehude (von links) freut sich mit Organisator René Klawon und Horst Lehmann von der Hamburger Amateurauswahl auf den 31. Sparkassen-Cup des Buxtehuder SV am 26. Dezember

Stefan Behnke von der Sparkasse Harburg-Buxtehude (von links) freut sich mit Organisator René Klawon und Horst Lehmann von der Hamburger Amateurauswahl auf den 31. Sparkassen-Cup des Buxtehuder SV am 26. Dezember

Foto: Markus Steinbrück / HA

Fünf Oberligisten und Hamburger Amateurauswahl kicken am zweiten Weihnachtstag beim Buxtehuder SV in der Halle Nord.

Buxtehude.  Einst hatte Stefan Behnke selbst das blau-gelbe Trikot des Buxtehuder SV getragen, heute ist der passionierte Fußballspieler Firmenkundenberater bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude in der Filiale Buxtehude. In dieser Funktion nahm der 46-Jährige die Gruppenauslosung für das 31. Fußball-Hallenturnier am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, in der Halle Nord vor. Seit 15 Jahren firmiert das beliebte Weihnachtsturnier als Sparkassen-Cup des Buxtehuder SV, weil Behnkes Arbeitgeber der Haupt- und Titelsponsor ist.

In diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auf ein besonders hohes Niveau freuen. „Ich möchte behaupten, dass wir noch nie ein besseres Teilnehmerfeld hatten“, sagt Hauptorganisator René Klawon, der mit seinem Helferteam fünf Oberligisten, zwei Landesligavereine, drei Bezirksligisten aus der näheren Umgebung und zwei Auswahlteams für eine Teilnahme in Buxtehude begeistern konnte. „Da muss man lange suchen, um so eine Besetzung zu finden“, sagt Klawon. Als letzte Mannschaft sicherte sich Germania Schnelsen einen Startplatz für den 26. Dezember. Der Hamburger Landesligist gewann am vierten Advent ebenfalls in der Halle Nord das Qualifikationsturnier um den Gebrüder-Sieg-Cups.

Den klangvollsten Namen beim Hauptturnier trägt der Hamburger Traditionsverein SC Victoria, der zum ersten Mal beim Sparkassen-Cup in Buxtehude antritt. Der Kontakt an die Hoheluft kam über Jean-Pierre Richter zustande, der im vergangenen Jahr noch den FC Süderelbe als Trainer bis ins Finale geführt hatte und seit Sommer 2016 Manager beim SC Victoria ist.

Ebenfalls in der Oberliga Hamburg spielen der FC Süderelbe aus Neugraben, Klub Kosova aus Wilhelmsburg und Gastgeber Buxtehuder SV. Aus der höchsten Spielklasse Bremens reist der TuS Schwachhausen mit dem ehemaligen BSV-Spieler Herman Mulweme an.

Gespannt sein darf man auf das Abschneiden der VSV Hedendorf/Neukloster, SV Ahlerstedt/Ottendorf und VfL Güldenstern Stade, die in der Bezirksliga vier allesamt in den Top-4 stehen. Natürlich nicht fehlen darf der Pokalverteidiger. Coach Horst Lehmann hat wieder eine illustre Schar erstklassiger Fußballer in der Hamburger Amateurauswahl vereint, die in den vergangenen 16 Jahren sechsmal den Pokal in die Höhe reckten. Vor Jahresfrist war es Sascha de la Cuesta, der mit einem spektakulären Freistoßtor für den Finalsieg gegen Süderelbe sorgte.

Auch Zuschauer können in der Tombola mit mehr als 500 Preisen gewinnen

Der Siegtorschütze steht 2016 ebenso wieder in der Amateurauswahl wie Vereinskamerad Tolga Tüter (beide FC Türkiye), Yannick Petzschke (SV Eichede), David Berwecke (SV Wilhelmsburg), McDavis Cash (FC Musa), Torhüter Fitra Rijono (Dersimspor) und der ehemalige Junioren-Nationalspieler Robert Labus. Der einstige HSV-Spieler ist mittlerweile in Florida in den USA aktiv.

„Nein, nicht Victoria“, entfuhr es Lehmann, als Glücksfee Stefan Behnke die Mitfavoriten gemeinsam in Gruppe B loste. „Wenn Du ins Endspiel willst, musste Du sowieso alle schlagen“, ergänzte der Trainer wenig später. Auch Klawon, gleichzeitig Ligatrainer des Buxtehuder SV, erwischte mit seinem Team keine leichte Gruppe. „Drei Oberligisten, dazu Güldenstern, das wird nicht einfach“, sagte er zur Gruppe C mit dem BSV, Klub Kosova, FC Süderelbe und VfL Güldenstern Stade.

Beim 31. Sparkassen-Cup des Buxtehuder SV am Montag, 26. Dezember, ziehen die ersten beiden jeder Gruppe und die zwei besten Gruppendritten in das Viertelfinale ein. Alle Partien laufen über zwölf Minuten, gespielt wird mit Rundumbande. Das erste Gruppenspiel beginnt um 13 Uhr. Das Finale wird kurz nach 19 Uhr angepfiffen. Sieger und Platzierte werden mit Sach- und Geldpreisen bedacht.

Auch die 800 erwarteten Zuschauer können kräftig gewinnen. Das Organisationsteam des Buxtehuder SV hat mit Unterstützung vieler Sponsoren eine Tombola mit mehr als 500 attraktiven Preisen auf die Beine gestellt. Vier Lose kosten fünf Euro. Damit bietet sich zum Beispiel die Chance auf Hotelaufenthalte an der Ostsee, Leihwagen für ein Wochenende, VIP-Fußball-Karten für den HSV und FC St. Pauli oder auch Theaterkarten, um nur einige Preise zu nennen. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude steuert einen Reisegutschein für zwei Personen nach Kühlungsborn an der Ostsee bei.

Die Gruppeneinteilung:
Gruppe A:
Team Tageblatt, Germania Schnelsen, VSV Hedendorf/Neukloster, Eintracht Cuxhaven
Gruppe B: Hamburger Amateurauswahl, TuS Schwachhausen, SV Ahlerstedt/Ottendorf, SC Victoria Hamburg
Gruppe C: VfL Güldenstern Stade, Buxtehuder SV, FC Süderelbe, Klub Kosova