Harburg
Benefiz

Mehr als 9000 Euro für MS-Erkrankte

Scheckübergabe mit Waltraut Heus (v.l./MS-Beratungsstelle), Clara Hoffmann (Betroffene), Andreas Biller (Dr. Loges), Ralph Böer (Sparkasse), Karin Ravens (MS-Kontaktgruppe) und Bürgermeister André Wiese

Scheckübergabe mit Waltraut Heus (v.l./MS-Beratungsstelle), Clara Hoffmann (Betroffene), Andreas Biller (Dr. Loges), Ralph Böer (Sparkasse), Karin Ravens (MS-Kontaktgruppe) und Bürgermeister André Wiese

Foto: DMSG Winsen / HA

Spendenerlös aus dem Run for Help in Winsen bei einer Dankeschönstunde im Rathaus übergeben.

Winsen.  Zum guten Ton beim Run for Help in Winsen gehört es traditionell, alle Förderer, Helfer und weiteren Unterstützer zu einer Dankeschönstunde einzuladen. Diesmal fand sie in der Bürgerhalle des Winsener Rathauses statt. Bürgermeister und Schirmherr André Wiese hob in den besonderen Charakter des Run for Help hervor, bei dem generationenübergreifend Menschen mitmachten und ihre Solidarität für MS-Erkrankte bekundeten.

Der Erlös des Run for Help, an dem sich im September 804 Sportler beteiligten, kommt der Kontaktgruppe und Beratungsstelle Winsen der Deutschen Multiple-Sklerose-Gesellschaft (DMSG) zu gute. In diesem Jahr wurde den 50 Ehrenamtlichen besonders anschaulich vor Augen geführt, wofür das Geld eingesetzt wird. Einerseits zeigten Karin Ravens und Sven Malczak eine Präsentation von der mehrtägigen Berlinreise der Kontaktgruppe, die durch Spenden des Run for Help ermöglicht wurde.

Andererseits hatte Hauptorganisatorin Waltraut Heus die 18-jährige Clara Hoffmann eingeladen, die seit fünf Jahren an Multiple Sklerose (MS) erkrankt ist. Clara gehe sehr offen mit der Erkrankung um, würde sich nicht verstecken und immer sehr direkt sagen, warum sie das eine oder andere nicht tun könne, weil die Folgen der Erkrankung es nicht zuließen, führte Heus ein. „Um Menschen wie Clara helfen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung“, sagte Heus, die mit der Familie seit fünf Jahren in Kontakt steht und schon einige Hilfe vermitteln konnte. Ein Hobby von Clara Hoffmann ist das Schreiben von Gedichten. Im Gedicht „Du“ tritt sie in einen Dialog mit „ihrer MS“, beschreibt, was die Erkrankung mit ihr macht und dass sie sich von ihr nicht unterkriegen lässt. Großer Respekt und viel Beifall wurden Clara für ihren Mut und ihre Offenheit zuteil, in dieser Runde über ihre Situation zu sprechen und das Gedicht vorzutragen.

Der Spendenerlös des Run for Help in Winsen beläuft sich auf 9142,60 Euro. Die symbolische Scheckübergabe nahmen Ralph Böer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und Andreas Biller vom Unternehmen Dr. Loges vor.

Etwa 50 Personen waren der Einladung zur Dankeschönstunde ins Rathaus gefolgt. Vertreten waren die Winsener Landfrauen, die Elfen, Old Table Winsen, Jugendzentrum Egon’s, ADFC Ortsgruppe Winsen, TSV Winsen, Swing Orchester Stelle, IGS Roydorf und Helfer ohne Vereinsbindung. „Sie alle haben wieder zum großen Erfolg der Veranstaltung beigetragen. Dafür gilt Ihnen unser aufrichtiger Dank“, so Heus, „bleiben Sie uns gewogen und helfen Sie uns, damit wir auch weiterhin helfen können.“