Harburg
Tischtennis

Tostedt kehrt ohne Punkte aus dem Saarland zurück

Tostedt.  Ein Wechselbar der Gefühle durchlebten die Tischtennisspielerinnen des MTV Tostedt im Auswärtsspiel der 2. Bundesliga beim ATSV Saarbrücken. Kaum waren die MTV-Frauen angekommen, lagen sie schon mit 0:4 zurück. Kampfstark verkürzte das Team aus der Nordheide auf 3:4, um letztlich doch mit 3:6 beide Punkte im Saarland lassen zu müssen.

Zwei Wochen zuvor in Uentrop hatte Tostedt beide Eingangsdoppel gewonnen, diesmal lief es genau andersherum. Sowohl Laura Matzke/Svenja Koch als auch Caroline Hajok/Anne Sewöster verloren mit 0:3. Weil in den folgenden Einzelspielen Laura Matzke (2:3) und Caroline Hajok (1:3) ebenfalls unterlagen, stand es zur Pause 0:4.

Sewöster, Koch und Matzke brachten den MTV Tostedt mit drei glatten Einzelsiegen wieder in Schlagdistanz – Saarbrücken führte nur noch 4:3. Als dann Hajok und Koch in den letzten zwei Einzeln den 2:2-Satzausgleich schafften, war der Punktgewinn zum Greifen nah. Leider gingen die Spiele im entscheidenden fünften Satz jeweils an Saarbrücken, das damit den 6:3-Sieg perfekt machte.

An diesem Sonnabend, 17. Dezember, kommt zum Hinrundenabschluss der DJK Offenburg nach Tostedt (17 Uhr, Poststraße). Auch der Ausgang dieses Spiels ist ein Stück weit tagesformabhängig. Offenburg wird angeführt von Luisa Säger, der derzeit besten deutschen Nachwuchsspielerin.