Harburg
Fussball

Duell der Verlierer beim Nachholspiel heute in Maschen

Maschen.  Nach acht Siegen in Serie mussten die Bezirksliga-Fußballer von Eintracht Elbmarsch am Sonntag mit dem 2:3 auf eigenem Platz gegen TV Jahn Schneverdingen wieder eine Niederlage einstecken. Auch der VfL Maschen war erfolglos, kassierte ein 0:2 beim TSV Elstorf. Heute Abend stehen sich Maschen und Elbmarsch gegenüber (20 Uhr, Rudolf-Sievers-Arena).

Die Gastgeber sind vor dem Nachholspiel der Abstiegsregion bedenklich nahe gekommen. Elbmarsch muss sich das Ende des Höhenflugs nur zum Teil selbst zuschreiben. „Wir haben etliche hochkarätige Torchancen nicht genutzt“, sagt Ligamanager Philipp Meyn, der sich auch über mindestens drei Fehlentscheidungen des Schiedsrichters beklagte. Offensivkraft Rico Grimm laboriert an einer Verletzung aus diesem Spiel, Abwehrrecke Benny Ossenfort wird wegen Problemen mit der Lunge fehlen. VfL-Trainer Marinus Bester geht davon aus, dass seine Mannschaft den Gegner – anders als Elstorf – nicht auf die leichte Schulter nimmt und endlich auch gegen einen Gegner aus der oberen Region punkten kann.