Harburg
Tischtennis

Tischtennisfrauen nach 6:3-Heimsieg jetzt auf Platz fünf

Tostedt.  Als Svenja Koch und Anne Sewöster unmittelbar nach der Pause ihre beiden Einzel jeweils mit 3:0 gewannen, war dies der Grundstein für den 6:3-Heimerfolg der Tischtennisfrauen des MTV Tostedt gegen den TTC Langweid. Durch den dritten Sieg im sechsten Saisonspiel hat sich das Team von Trainerin Christiane Praedel auf den fünften Tabellenplatz in der 2. Bundesliga verbessert (7:5 Punkte).

Alle fünf Spielerinnen aus dem Kader der Ersten Damen waren an Bord. Praedel ließ Anne Sewöster und Maria Shiiba sowie Svenja Koch und Laura Matzke die Doppel spielen, Caroline Hajok kam an Position zwei in den Einzeln zum Zuge. Nach den Doppeln hieß es 1:1, Koch/Matzke gewannen ihr Spiel. Auch die zwei darauf folgenden Einzel brachten nur einen Sieg durch Laura Matzke. Mit dem 2:2-Zwischenstand ging es in die Pause. Dann folgte der Doppelschlag durch Koch und Sewöster. Hajok verlor zwar auch ihr zweites Einzel, aber der 3:1-Einzelsieg von Svenja Koch gegen Maria Krazelova brachte die Entscheidung und den 6:3-Gesamtsieg.

An diesem Sonnabend, 26. November, geht es in der Halle Poststraße weiter mit dem Heimspiel gegen den Tabellendritten ESV Weil um 15 Uhr. Am Sonntag wartet dann Tabellennachbar TuS Uentrop auf den Besuch der Tostedter Tischtennisdamen.