Harburg
Handball

Von Buxtehude nach Schweden

Für Deutschland und die Niederlande aktiv sind Lynn Knippenborg (von links), Maike Schirmer, Debbie Klijn, Emily Bölk, Michelle Goos und Lone Fischer

Für Deutschland und die Niederlande aktiv sind Lynn Knippenborg (von links), Maike Schirmer, Debbie Klijn, Emily Bölk, Michelle Goos und Lone Fischer

Foto: Hans Kall / HA

BSV-Bundesligafrauen sind bei der Handball-Europameisterschaft mit fünf Spielerinnen und einer Trainerin präsent.

Buxtehude.  Fünf Spielerinnen und eine Trainerin vom Buxtehuder SV bereiten sich derzeit auf die Handball-Europameisterschaft in Schweden vor. Emily Bölk, Maike Schirmer und Lone Fischer stehen im vorläufigen Aufgebot des Deutschen Handballbundes (DHB), Lynn Knippenborg und Michelle Goos in dem der Niederlande. Dazu nimmt BSV-Torwarttrainerin Debbie Klijn diese Funktion bei der EM für das holländische Damenteam wahr.

Bundestrainer Michael Biegler hat 21 Spielerinnen in seinen vorläufigen Kader berufen. Teil der Vorbereitung sind zwei Länderspiele gegen EM-Gastgeber Schweden am 26. November in Hamm und 27. November in Trier. Bis zum 3. Dezember muss Biegler noch fünf Spielerinnen streichen, das endgültige Aufgebot darf nur 16 Spielerinnen umfassen. Während des Turniers sind bis zu drei Wechsel aus dem erweiterten Kader möglich. „Ich will in jeder Trainingseinheit sehen, dass sich die Spielerinnen weiterentwickeln“, sagte Biegler.

Die Niederländerinnen mit Knippenborg, Goos und Klijn starten am heutigen Mittwoch in ihre EM-Vorbereitung. Die Dänin Helle Thomsen, seit Herbst Nationaltrainerin beim Vizeweltmeister, verzichtet zugunsten von Trainingseinheiten auf Testspiele.

Deutschland und die Niederlande bestreiten am Sonntag, 4. Dezember, um 18.30 Uhr das Auftaktmatch der Vorrundengruppe B in Kristiansand. Weitere Gruppengegner sind der Olympia-Zweite Frankreich und der WM-Vierte Polen. Die ersten drei Nationen qualifizieren sich für die Hauptrunde.