Harburg
Leichtathletik

Seniorinnen sind gut vorbereitet für die Titelkämpfe

Das erfolgreiche Damenquartett der HNT: Regine Paul, Stephanie Bott, Sabine Frommann und Silke Hennings (v.l.)

Das erfolgreiche Damenquartett der HNT: Regine Paul, Stephanie Bott, Sabine Frommann und Silke Hennings (v.l.)

Foto: HNT / HA

Sabine Frommann von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft löst als norddeutsche Dreisprung-Meisterin das DM-Ticket.

Harburg.  Für die deutschen Titelkämpfe sind Harburgs Leichtathletik-Senioren offensichtlich gut vorbereitet. Mit sieben Medaillen kehrte Wiebke Baseda (W55, Grün-Weiss Harburg) von den norddeutschen Senioren-Meisterschaften in Schöningen heim. Zu den fünf Meistertiteln über 80 und 300 Meter Hürden, im Hochsprung, im 100-Meter-Sprint und mit der 4x100-Meter-Staffel gesellten sich zwei zweite Plätze im Kugelstoßen und Speerwurf.

Ehemann Heinz (M60) wurde Sieger über 100-Meter-Hürden. Seine Siegerzeit von 17,23 Sekunden bedeutete zugleich einen neuen Hamburger Rekord. Zweimal Gold errang Heinz Baseda zudem im Weit- und Stabhochsprung, zweimal Silber über 200-Meter-Hürden und im Hochsprung. Drei Titel gingen an Karin Grummert (W60) in den Sprintdisziplinen 100 und 200 Meter und der 4x100-Meter-Staffel, einer an Beate Lenzig (W55) in der 4x100-Meter-Staffel. Auch Grummerts 33,65 Sekunden über 200 Meter stellen eine neue Hamburger Bestmarke dar. Silber holte sich mit Kerstin Palatz (W55) im Diskuswerfen eine weitere Sportlerin von Grün-Weiss Harburg.

Sabine Frommann (W40) von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft löste das Ticket für die deutschen Meisterschaften der Senioren an diesem Wochenende in Leinefelde als norddeutsche Meisterin im Dreisprung mit 9,52 Metern. In vorherigen Wettkämpfen hatte sie sich bereits im Weitsprung und mit der 4x100-Meter-Staffel qualifiziert. Norddeutsche Vizemeisterin im Kugelstoßen darf sich auch Silke Hennings (W45) nennen. Sie kam weitengleich mit der Siegerin auf Platz zwei und musste sich lediglich durch einen 10 cm kürzen zweitbesten Versuch geschlagen geben. Im Diskuswerfen erreichte sie zudem eine Bronzemedaille. Sie startet gemeinsam mit Sabine Frommann bei der DM in der Staffel.

Bernd Dunker vom Post SV Buxtehude gewann auf Landesebene im Hochsprung und Stabhochsprung zwei Titel in seiner Altersklasse M60, dazu kam Bronze im Weitsprung. Im Hochsprung übersprang der Buxtehuder 1,41 Meter, im Stabhochsprung stellte er mit 2,30 Meter zugleich einen neuen Kreisrekord in seiner Alterskategorie auf. Sein bester Weitsprung wurde mit 4,26 Metern gemessen. In der Wertung der norddeutschen Meisterschaften belegte der Athlet in den Disziplinen Hoch-, Stabhochund Weitsprung jeweils einen dritten Platz. Der Hochsprung-Wettbewerb musste aufgrund von Starkregen 20 Minuten unterbrochen werden.

Vom Buxtehuder SV geht bei den deutschen Meisterschaften in Leinefeld in Thüringen Dennis Seifert (M35) an den Start. Er hat sich mit einer Zeit von 15,97 Sekunden über die 110-Meter-Hürden qualifiziert.