Harburg
Handball

Buxtehude zieht zum Saisonauftakt das Nordderby

Buxtehude.  Einmal mehr haben die Handballfrauen des Buxtehuder SV ein ambitioniertes und zugleich attraktives Auftaktprogramm für eine neue Bundesligasaison erwischt. In den ersten fünf Spielen 2016/2017 trifft die Mannschaft von Trainer Dirk Leun auf drei Top-Teams und zwei Aufsteiger. Gleich am ersten Spieltag am Sonnabend, 10. September, kommt es in der Halle Nord zum Nordderby gegen VfL Oldenburg. Die nächsten Gegner heißen TV Nellingen, TuS Metzingen, HC Leipzig und Neckarsulmer SU. „Für unsere Fans ist das ein sehr interessanter Saisonstart, die Mannschaft muss von Beginn an voll da sein“, sagt BSV-Manager Peter Prior.

Seit der Ligatagung der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) steht der Bundesliga-Spielplan fest. Bis zur EM-Pause Mitte November erwarten die BSV-Fans fünf Heimspiele, zum Auftakt der zweiten Saisonphase am 28. Dezember muss Buxtehude beim deutschen Meister Thüringer HC antreten. Die Bundesligasaison endet am 20. Mai 2017 mit dem Heimspiel gegen HSG Bad Wildungen.

Am 14. Juli startet der Buxtehuder SV in die Saisonvorbereitung. Sieben Wochen hat Trainer Dirk Leun zur Verfügung, um die sechs Neuzugänge zu integrieren und eine schlagkräftige Einheit zu bilden. „Das wird eine ebenso große Herausforderung wie die neue Bundesligasaison. Die Liga ist wieder sehr stark, vielleicht noch stärker als im vergangenen Jahr. Ich freue mich aber auf die Aufgabe“, so Leun. Den ersten Härtetest bestreitet der BSV am 6. und 7. August beim internationalen Turnier in Wittlich. Am 20. August präsentiert sich die Mannschaft beim Elbmarsch-Cup in Stove, an dem auch Rosengarten, Oldenburg und Celle teilnehmen.