Harburg
Leichtathletik

Nordheide-Staffel vor großer Kulisse auf DM-Platz 13

Der letzte Staffelwechsel in Kassel von Laurine Stein (MTV Tostedt, r.) auf Lena Helmboldt (TSV Winsen, l.)

Der letzte Staffelwechsel in Kassel von Laurine Stein (MTV Tostedt, r.) auf Lena Helmboldt (TSV Winsen, l.)

Foto: Ralf Görlitz / HA

DLV nominiert Sören Ludolph aus Amelinghausen und Jana Sussmann aus Winsen für die Europameisterschaften.

Winsen/Tostedt.  Ein erfolgreiches und vor allem aufregendes Wochenende haben die jungen Mittelstreckenläuferinnen der LG Nordheide hinter sich. Im zweiten Anlauf hatten sie sich Ende Mai in Itzehoe für die deutschen Staffel-Meisterschaften über 3 x 800 Meter qualifiziert. Das Besondere ist, dass die Jugendlichen ihre Staffel-Titelträger regelmäßig im Rahmen der Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen ermitteln. 15.000 Zuschauer waren bei den Vorläufen am Vormittag zwar noch nicht im Kasseler Auestadion. Dennoch sind die drei LG-Jugendlichen noch nie in solchem Ambiente gelaufen.

Vielleicht ist das auch ein Grund, warum Kira Mae Lüllau (Stammverein MTV Pattensen), Laurine Stein (MTV Tostedt) und Lena Helmboldt (TSV Winsen) um etwa drei Sekunden hinter der Qualifikationszeit zurückblieben. Im schnelleren der beiden Vorläufe lief das Trio der LG Nordheide 7:16,35 Minuten, was in der Endabrechnung den 13. Platz unter 18 Staffeln bedeutete. Zum Einzug in den Endlauf der besten Neun fehlten sechs Sekunden. „Da die Mannschaft auch im nächsten Jahr noch der Jugendklasse angehört, sollte ihr mit den gesammelten Erfahrungen aus diesem Jahr die Finalteilnahme gelingen“, sagte Trainer Rolf Helmboldt.

Unmittelbar nach der DM in Kassel gab der Deutsche Leichtathletik-Verband sein Aufgebot für die Europameisterschaften vom 6. bis 10. Juli in Amsterdam bekannt. Mit 800-Meter-Läufer Sören Ludolph aus Amelinghausen (LG Braunschweig) und Hindernisspezialistin Jana Sussmann aus Winsen (Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) gehören zwei aus der Region stammende Talente zum deutschen EM-Kader.