Faustball

Erste Klasse beim Ilmenau-Cup des TSV Bardowick

Günther Bröde

Sechs Bundesligateams bei den Frauen und vier bei den Männern

Bardowick.  Die Feldsaison ist beendet, ab sofort bereiten sich die Faustballer auf die am 1. November beginnenden Hallensaison vor. Eine erste Gelegenheit bietet sich an diesem Wochenende beim Ilmenau-Cup des TSV Bardowick. Am Sonnabend um 12 Uhr geht es in der Bardenhalle los mit dem Turnier der Frauen. Zu Gast bei den nach 13 Jahren in die Bundesliga zurückgekehrten TSV-Frauen sind fünf weitere Erstligavereine.

Gastgeber TSV Bardowick bekommt es in der Vorrunde mit dem TSV Schülp und SV Moslesfehn zu tun. In der Parallelgruppe spielen der TV Jahn Schneverdingen, SV Düdenbüttel und MTSV Selsingen, Dritter der letzten deutschen Meisterschaft.

Beim Ilmenau-Cup ist zum ersten Mal Florian Reukauf als Nachfolger von Trainer Heinz Lux an der Seitenlinie gefordert. Rückkehrerin Janina von der Lieth will beweisen, dass sie für ihre neue/alte Mannschaft viel mehr ist als eine gute Ergänzung.

Der Sonntag ist von 10 Uhr an dem Männerturnier vorbehalten. Zwei Bundesligisten haben für den Ilmenau-Cup gemeldet. Die Halbfinalspiele werden um 13.30 Uhr erwartet, das Endspiel ist für 16 Uhr vorgesehen.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport