Harburg
Handball

In Malente kommt erstmals der Handball ins Spiel

Bundesligist Rosengarten setzt Vorbereitung fort. Am Sonnabend Turnier in Buchholz

Buchholz.  Vier Wochen vor dem Erstrundenspiel im DHB-Pokal in Ibbenbüren, fünf Wochen vor dem ersten Bundesligaspiel daheim gegen die HSG Bad Wildungen und wenige Tage vor dem eigenen Vorbereitungsturnier um den Sportsline-Cup haben die Handballfrauen der SGH BW Rosengarten-Buchholz erstmals den Ball in der Hand gehabt.

Nach vier Wochen mit den Schwerpunkten Kraft und Kondition und einer einwöchigen Pause begann die zweite Vorbereitungsphase mit einem viertägigen Trainingslager in der Sportschule in Bad Malente. Auf dem Trainingsplan von Trainer Steffen Birkner standen Eins-gegen-Eins-Verhalten und Kleingruppenspiel. Auch bestritten die SGH-Spielerinnen Teile einer B-Trainer-Weiterbildung, bei der es um individuelles Torwarttraining, positions­spe­zi-fisches Wurftraining und Abwehr­taktik bei offensiver Verteidigung ging.

Am heutigen Mittwoch findet die Generalprobe für den Sportsline-Cup statt. Steffen Birkner und Lars Dammann, Trainer von Drittliga-Aufsteiger TuS Jahn Hollenstedt, haben ein Trainingsspiel ohne Zuschauer vereinbart.

Am kommenden Sonnabend, 15. August, präsentiert sich der neu formierte Bundesliga-Aufsteiger erstmals seinen Anhängern. Von 12 bis 19 Uhr kämpfen vier Frauenmannschaften in der Nordheidehalle in Buchholz um den Sportsline-Cup. Die Spielzeit im Modus Jeder-gegen-jeden beträgt 2 x 25 Minuten. Der Eintritt ist frei. Eingeladen hat sich die SGH Rosengarten den Tabellendritten der ersten niederländischen Liga, Schuler Afbouwgroep/ DOS aus der Provinz Drenthe, sowie die beiden Nord-Drittligisten VfL Oldenburg II und TSG Wismar.