Harburg
Radsport

Verunglückter Jan Smekal hat Krankenhaus verlassen

Harburg.  Jan Smekal ist auf dem Wege der Besserung. Der 44 Jahre alte Radrennfahrer aus Siegburg, der sich bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Harburg einen Trümmerbruch im linken Oberschenkel zugezogen hatte, konnte nach gut einer Woche die Asklepios-Klinik in Harburg verlassen und ist per Krankentransport nach Dortmund gebracht worden. DM-Organisator Karl-Heinz Knabenreich hatte Jan Smekal mehrfach im Krankenhaus besucht, der Harburger TB und der Landessportbund überreichten dem verunglückten Radsportler kleine Präsente. Der Leutnant der Bundeswehr hat angekündigt, im Frühjahr kommenden Jahres das Training wieder aufnehmen zu wollen.