Harburg
Pferdesport

LPO-Turnier mit 1000 Starts beim Harburger RV

Ehestorf.  Am Wochenende öffnet der Harburger Reitverein von 1925 wieder sein Gelände für den Spitzensport. Am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. Juli, findet dort das große LPO-Turnier (Turnier nach Leistungs-Prüfungs-Ordnung) statt. Mehr als 1000 Startplätze waren bei Nennungsschluss am 3. Juli vergeben.

In insgesamt sechs Dressurprüfungen der Klassen A* bis S* und zehn Springprüfungen der Klassen A* bis M** messen sich Profis und Amateure. „Ein LPO-Turnier mit Prüfungen bis Klasse S ist etwas ganz Besonderes. Es unterstreicht unsere klare Positionierung als sportlich ausgerichteter Verein“, unterstreicht der Vorstandsvorsitzende Michael Gravanis den Stellenwert des Turniers.

Ausgetragen wird das Turnier auf dem idyllisch gelegenen Gelände des 1925 gegründeten Harburger Reitvereins am Wiesenweg in Rosengarten-Ehestorf. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Die Dressurprüfungen werden in der 80 mal 20 Meter großen Reithalle geritten, die Springprüfungen auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Grasspringplatz.

Am Sonnabend stehen von 7 Uhr an die Dressurprüfungen Klasse A* bis M* auf den Plan, am Sonntag von 8 Uhr an die Prüfungen M** bis S*. Die Springreiter absolvieren an beiden Tagen ihre Prüfungen ab 7 Uhr, sportlicher Höhepunkt sind am Sonntag die Springprüfung der Klasse M* um 16 Uhr und die Springprüfung der Klasse M** um 17.30 Uhr.