Harburg
Volleyball

Pokalkracher für Finalist SVG Lüneburg – es geht wieder gegen Düren

Lüneburg.  Zu einer Neuauflage des letztjährigen Halbfinales kommt es in der ersten Runde des Pokalwettbewerbs des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV). Am 28. Dezember 2014 hatten die Männer der SVG Lüneburg mit einem hart erkämpften 3:2-Heimsieg gegen die SWD powervolleys Düren den erstmaligen Finaleinzug perfekt gemacht. Die Bundesliga-Spitzenteams stehen sich voraussichtlich am Mittwoch, 11. November, erneut gegenüber, wieder hat die SVG Lüneburg das Heimrecht. Das ergab die Auslosung des Achtelfinales im DVV-Pokal, die gestern im Rahmen der Bundesligaversammlung in Zeuthen bei Berlin vorgenommen wurde.

Die Bundesligafrauen des VT Aurubis Hamburg kennen ihren ersten Gegner noch nicht. Sicher ist nur, dass die Kupfer-Girls am 4. November ein Auswärtsspiel bestreiten müssen. Gastgeber wird der Sieger der Qualifikation Nordost gegen West sein. Das Highlight der ersten Frauen-Pokalrunde ist das Duell zwischen Pokalverteidiger Allianz MTV Stuttgart und dem Vorjahres-Champion Rote Raben Vilsbiburg. Insgesamt stehen vier direkte Duelle zwischen Frauenteams aus der Ersten Bundesliga an.