Harburg
Hockey

Hockeyherren der TG Heimfeld kämpfen weiter um Klassenerhalt

Heimfeld.  Mit ihrem 5:2 (2:1)-Auswärtssieg vor 300 Zuschauern beim direkten Konkurrenten Kahlenberger HTC sind die Hockeyherren der TG Heimfeld auf den achten Tabellenplatz der 2. Bundesliga Nord vorgerückt. Der würde am Ende der Saison für den Klassenerhalt reichen. Einen Tag später kassierte das Team von Trainer Alexander Otte mit dem 2:4 (1:2) bei Hannover 78 allerdings eine Niederlage. Am kommenden Sonnabend wollen die Heimfelder weitere Punkte zum Klassenerhalt sammeln, um 16.15 Uhr geht es am Waldschlößchen gegen Schwarz-Weiß Köln und am Sonntag um 14 Uhr gegen Schwarz-Weiß Neuss.

Max Bonz per Siebenmeter und Dennis Stiller nach einer Ecke hatten die TG Heimfeld nach zwölf Minuten mit 2:0 in Führung geschossen. Mitabstiegskandidat Kahlenberg konnte kurz vor der Pause verkürzen. Danach bauten Tim Hirt, erneut Bonz per Siebenmeter und Lasse Simson (nach einer Ecke) die Führung aus, ehe das neue Schlusslicht eine Minute vor dem Ende zum zweiten Treffer kam. Einen Tag später war Hannover 78 anzumerken, dass die Mannschaft noch Tabellenzweiter werden will. Mit dem 4:2-Sieg haben sie alle Chancen. Max Bonz und Tim Hirt trafen für die TGH.

Die Damen der TG Heimfeld bekommen es im letzten Saisonspiel am Sonntag, 12 Uhr, am Waldschlößchen mit Schlusslicht Hannover 78 zu tun und können selbst bei einer Niederlage aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht mehr Letzter werden.