Harburg
Volleyball

Nur ein Bundesligaspieler ist wertvoller als Falko Steinke

Lüneburg.  Die Saison 2014/2015 in der Volleyball-Bundesliga ist beendet. Neben den deutschen Meistern Dresdner SC (Frauen) und VfB Friedrichshafen (Herren) stehen auch die Most Valuable Player (MVP) fest. Auch in dieser persönlichen Wertung konnte sich mit Falko Steinke ein Spieler der SVG Lüneburg ganz weit vorn platzieren. Der Diagonalangreifer wurde von den gegnerischen Trainern acht Mal als wertvollster Spieler auserkoren – sechs Mal als die SVG siegte (Gold), zwei Mal als sie verlor (Silber). Noch häufiger wurde nur ein Spieler genannt: Manuel Rieke (Netzhoppers Königs-Wusterhausen). Der 32-jährige Zuspieler brachte es auf sechs goldene und drei silberne MVP-Medaillen und darf sich als „wertvollster“ Spieler der abgelaufenen Saison betrachten.