Harburg
Lüneburg

LSK-Coach beschwört Teamgeist

Fußball-Regionallist Lüneburger SK fährt nach 1:2 gegen St. Pauli zuversichtlich nach Norderstedt

Lüneburg. Der starke Auftritt bei der knappen 1:2-Niederlage im Testspiel in Schwarzenbek gegen den Zweitligisten FC St. Pauli war für den Fußball-Regionallisten Lüneburger SK vor dem Auswärtsspiel am Sonntag um 14 Uhr bei Eintracht Norderstedt genau das Richtige, das bedrückende und belastende 0:8 gegen Goslar 08 vergessen zu machen. „Unser Trainingsspiel gegen St. Pauli war ein erster Schritt heraus aus der ganz tiefen Talsohle“, bestätigte LSK-Trainer Elard Ostermann. „Nur auf dem Fußballplatz kann sich zeigen, ob die Spieler begriffen und verinnerlicht haben, wo wir stehen und um was es geht. Deshalb war für uns das Spiel gegen St. Pauli genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Entscheidend für uns ist, dass wir wieder zu dem Teamgeist zurückfinden, der uns bisher so ausgezeichnet und so stark gemacht hat. Vielleicht hat zuletzt wegen der zahlreichen Ausfälle etwas der Konkurrenzdruck gefehlt.“ Gegen Norderstedt sind die zuletzt gesperrten Matti Grahle und Noel Below wieder dabei, ebenso Tezcan Karabulut nach seiner Verletzung. Ostermann kann unter 19 Spielern auswählen.