Harburg
Buchholz

SGH Rosengarten mit Respekt auf die Reise nach Sachsen

Zweitliga-Handballfrauen treffen am Sonnabend auf wieder erstarkten HC Rödertal

Buchholz. Vom Tabellenplatz des Gegners dürfen sich die Zweitliga-Handballfrauen der SGH BW Rosengarten-Buchholz nicht täuschen lassen. Der Tabellenneunte HC Rödertal in Sachsen hat unter neuem Trainer zuletzt 11:3 Punkte geholt und ist damit nach den Luchsen das erfolgreichste Zweitligateam in 2015. Anpfiff der Begegnung im sächsischen Großröhrsdorf ist am Sonnabend, 7. März, um 17 Uhr.

Nachdem der frühere Trainer von Bad Wildungen, Karsten Moos, bei den Rödertalbienen das Kommando übernommen hat, läuft es richtig gut beim nächsten Gegner der Luchse, deren frühere Mitspielerin Lisa-Marie Preis dort zu den Toptorjägerinnen zählt.

In der neuen Sporthalle von Großröhrsdorf waren seit Jahresbeginn die HSG Bensheim Auerbach (31:19), Borussia Dortmund (25:25) und der TV Nellingen (33:25) zu Gast und konnten dort nicht gewinnen. Rosengarten-Trainer Steffen Birkner hat die Wiedererstarkung der Sächsinnen aufmerksam verfolgt und geht mit Respekt auf die Reise dorthin. Birkner kann mit der Formation in diese schwere Partie gehen, die Bensheim und Nellingen jeweils die erste Heimniederlage der Saison beigebracht und am letzten Sonnabend nach einem 10:1-Lauf in den ersten zwölf Spielminuten den TSV Haunstetten mit 32:20 geschlagen hat.

Mit Rückraumspielerin Sarah Lamp und Kreisläuferin Isabell Kaiser haben vor dem Auswärtsspiel gegen Rödertal zwei Leistungsträgerinnen bei der SGH BW Rosengarten-Buchholz ihre Verträge verlängert.